Sommerferien-Woche am Bio-Bauernhof Betreute Sommerferien-Wochen am Kinderbauernhof der Stadt Wien, mit buntem Programm rund um Bauernhoftiere, Basteln und Abenteuer in der Natur  Genau richtig für alle Bauernhof-Fans zwischen fünf und zwölf Jahren: das Landgut Wien Cobenzl bietet auch heuer im Sommer betreute Ferienwochen an. Im Mittelpunkt der Ferienbetreuung steht die erlebnispädagogische Begegnung mit den Bauernhoftieren und der Natur. Die Kinder erfahren auf spielerische Art und Weise alles über das Leben und die Arbeit… Steiermark erneut verwüstet Die Steiermark wurde gestern am Abend erneut von schweren Unwettern heimgesucht: Starkregen, Hagel und Sturm verwüsteten auf 5.500 Hektar landwirtschaftlicher Fläche Ackerkulturen, Obstanlagen, Zierpflanzen und Grünlandflächen. Betroffen sind die Bezirke Murau, Voitsberg, Graz-Umgebung und Weiz. „Die Landwirtschaft in der Steiermark kommt nicht zur Ruhe. Nach den schweren Schäden am vergangenen Montag entstand durch das gestrige Ereignis erneut ein Schaden in der Landwirtschaft von 1,5 Millionen Euro. Neben den Hagelschäden an… Billigst-Fleisch-Produktion stoppen Kennzeichnung von Herkunft & Tierhaltung  – Minister ruft zur Unterzeichnung von Klima- und Tierschutzvolksbegehren auf. Der Skandal um die deutsche Großmetzgerei Tönnies zeigt, dass in der internationalen Fleischindustrie dringender Handlungsbedarf besteht. „Die Schattenseite von Billigst-Fleisch sind Tierleid, schlechte Entlohnung der Bäuerinnen und Bauern, prekäre Arbeitsbedingungen auf den Schlachthöfen – diese Missstände müssen beendet werden“, fordert Tierschutzminister Rudi Anschober. Ein wichtiger Schritt hierfür ist eine klare Kennzeichnung von Herkunft und Tierhaltung…. Massenhaft Tierqualprodukte Über 3.000 Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung in Österreich verköstigen täglich über 2 Millionen Menschen. Doch in den Kindergärten, Krankenhäusern oder Altenheimen werden Lebensmitteln mit Steuergeld eingekauft, die unter Bedingungen erzeugt wurden, die nicht österreichischen Gesetzen entsprechen. So werden für die Großküchen etwa Putenfleisch aus Polen, Käfigeier aus der Ukraine oder Kalbfleisch aus Holland eingekauft. „Auf Druck des Volksbegehrens hat sich die Regierung in ihrem Programm darauf geeinigt, die Beschaffung von Lebensmitteln… “Corona und das Mikrobiom” Dr. Marlies Gruber (f.eh) diskutiert mit Experten der Medizinischen Universität Graz Auswirkungen der Corona-Krise auf das Mikrobiom.  Das forum. ernährung heute (f.eh) hat die Veranstaltungsreihe “f.eh live im Talk” geschaffen, um mit namhaften Experten gesellschaftliche Veränderungen und Folgen der Corona-Krise auf Ernährung, Gesundheit und Lebensstil zu diskutieren. Am 28. Mai 2020 ab 16 Uhr sind dabei die Auswirkungen von sozialer Isolation sowie Veränderungen bei Essen und Bewegung auf das Mikrobiom…
Löwenzahn wächst durch Beton

Wir verbauen unsere Zukunft

Verfasst von Paul Jezek | 11/05/2020 05:09
11/05/2020 · Österreich hat ein ziemlich dramatisches Problem: Denn in keinem anderen europäischen Land wird so viel Fläche zubetoniert wie hierzulande. Wir sind beim Flächenverbrauch Europameister im negativen Sinn: Österreich verfügt über die höchste Supermarktfläche und über das dichteste Straßennetz. Allein im vergangenen Vierteljahrhundert haben wir hierzulande durch Verbauung 150.000 Hektar Äcker und Wiesen verloren – das entspricht der gesamten Agrarfläche des Burgenlands! Wenn man bedenkt, dass uns täglich weitere Agrarflächen für…
Frau am Strand im Badeanzug (50iger Jahre)

Wundermittel Hauswurz

Verfasst von Rita Davidson | 07/05/2020 18:22
07/05/2020 · Wussten Sie, dass die Hauswurz als die heimisch, winterharte Aloe Vera gilt? Unter anderem beruhigt sie die Haut bei Sonnenbrand. Aber nicht nur. Warum in die Ferne schweifen, … Dieser Spruch gilt 100prozentig für die Hauswurz. Während Aloe Vera aus der Kosmetik nicht wegzudenken ist, hat man auf die heimische Hauswurz irgendwie vergessen. Die zur Familie der Dickblattgewächse gehörende Hauswurz wächst fast überall, ist sehr anspruchslos und immer frisch vorrätig. In…
Paar im Rapsfeld bei Sonnenuntergang

Felder im Brennpunkt

Verfasst von Paul Jezek | 04/05/2020 07:43
04/05/2020 · Ackerbau und Wiesenbewirtschaftung sind die Grundlage der Selbstversorgung mit Lebensmitteln – die Notwendigkeit zeigt uns Corona drastisch auf. Es ist ein Markenzeichen der österreichischen kleinstrukturierten Familienbetriebe, dass die Futtergrundlage zum überwiegenden Teil von den eigenen Flächen kommt. Im Getreidebau wird für heuer mit stabilen Verhältnissen gerechnet: Die Hauptkulturen Winterweizen, Wintergerste und Triticale werden recht ähnliche Anbauflächen wie 2019 aufweisen. Bei Mais wird eventuell ein leichter Zuwachs erwartet, Soja wird stabil…

Lasst uns den Bienen helfen

Verfasst von Paul Jezek | 24/04/2020 15:58
24/04/2020 · Damit unsere Gärten naturnah aufblühen und etwas zum Insektenschutz und zur Artenvielfalt in der Umgebung beitragen, braucht es nicht viel. Schon Albert Einstein soll 1949 gesagt haben: „Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, keine Menschen mehr!“ Machen wir unsere Gärten deshalb bienenfreundlich und klimafit! Hier die wichtigsten Tipps…
Junger Mann im Schweinestall

Neue Bauern braucht das Land

Verfasst von Paul Jezek | 21/04/2020 05:52
21/04/2020 · bauernladen.at wirft einen Blick zur Agrar-FH Wels, wo auf Fernlehre umgestellt wurde. Die Studierenden sind zusätzlich am eigenen Hof voll gefordert. Seit nunmehr 18 Monaten besteht der im Jahr 2018 gestartete Studiengang Agrartechnologie und -management an der FH OÖ in Wels. Die Aufgabenstellung vor dem Start war klar: Nachwuchskräfte für den Agrarsektor auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereiten. Entstanden ist ein innovativer naturwissenschaftlich-technischer Studiengang, der die gesamte Bandbreite der klassischen…
Grüner Spargel

Die Ernte kann beginnen

Verfasst von Paul Jezek | 15/04/2020 08:23
15/04/2020 · Österreich sucht Erntehelfer. Während die Spargelsaison demnächst so richtig „loslegt“, wird bereits eine Menge Kren „gehoben“. Zunächst eine erfreuliche (kleine) Erleichterung in Sachen Erntehelfer und Hilfskräfte: Drittstaatsangehörige Saisonarbeitskräfte können aktuell über die geltende neunmonatige Maximalbeschäftigungsdauer hinaus beschäftigt werden. Für die Dauer der Covid-19-Krisensituation dürfen in der Landwirtschaft Beschäftigungsbewilligungen für ein und dieselbe Saisonarbeitskraft für eine Gesamtdauer von mehr als neun Monaten innerhalb eines Zeitraumes von 12 Monaten erteilt oder verlängert…

Von Teebeuteln und Waldrappen

Verfasst von Paul Jezek | 06/04/2020 14:11
06/04/2020 · Warum sollen wir Teebeutel im Garten vergraben und was hat das mit dem komischen Waldrapp zu tun? Es bringt Spaß und Forschung in unseren Alltag! Der Fachausdruck heißt „Citizen Science“ und er steht für durchaus ernsthafte Forschung, die in Zeiten von Social Distancing jeder mitbetreiben kann. Die Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) koordiniert dafür die Plattform „Österreich forscht“, die durch ihre Vielfalt besticht. Die meisten der gelisteten Citizen Science Projekte…
Mehrere Traktoren und Bauern protestieren gegen die Handelspolitik auf der Straße

Erbittertes Duell

Verfasst von Alexandra Binder | 26/02/2020 16:48
26/02/2020 ·  “Handelsbashing” durch Agrar-Funktionäre. So etwas sagt man nicht ungestraft. Rund 3.300 Bauern taten heute ihren Unmut gegen Spar-Chef Gerhard Drexels Aussagen kund. Froh sollten sie sein und bitteschön dankbar, die österreichischen Bauern. Wofür? Na dafür, mit dem Lebensmittelhandel Verträge abschließen zu dürfen. Jedenfalls sieht das Spar-Vorstand Gerhard Drexel so und tat das in einem Interview mit  der Presse lautstark kund. Die Handelskette zahle den Bauern unrentable Preise? Alles Unwahrheiten, die…

Schützen statt Schmusen

Verfasst von Alexandra Binder | 27/01/2020 12:04
27/01/2020 · Warum gerade kuschelige Lamas unsere Schafherden künftig vor Wölfen bewahren könnten und das keine eigenwillige Idee von Spinnern ist. Wenn man aussieht wie ein zuckersüßes Schmusetier, aber eigentlich keines ist, dann kann das durchaus Vorteile haben. Bei Lamas ist das so. Die haben etwa überhaupt kein Problem, Kojoten in die Schranken zu weisen. Und auch manch Dingo, Luchs oder streunender Hund hat sich schon gewünscht, sich nicht mit den kuscheligen…
Durchtauchen auch wenn es oft schwierig oder aussichtslos erscheint

Durchgetaucht

Verfasst von Alexandra Binder | 07/01/2020 15:01
07/01/2020 · Sie waren herausfordernd, die 2010er Jahre. Nicht wenige heimische Bauern haben das Handtuch geworfen. Ökonom Franz Sinabell sieht sie dennoch positiv. Niedrig, hoch, niedrig. Wenn das gerade zu Ende gegangene Jahrzehnt durch eines geprägt war, dann durch die Berg- und Talfahrt der Milch-, Zucker-, und Getreidepreise. Nehmen wir nur mal den Weizen als Beispiel: Zwischen 2010 und Ende 2019 erhielten die Landwirte einmal 140, ein ander Mal 280 Euro für…
Altbauernkalender mit Portraits, Gesichter mit Leben erzählen Geschichten

Altbauern-Charme

Verfasst von Alexandra Binder | 09/12/2019 05:50
09/12/2019 · Es ist das liebevollste an Kalender, das derzeit zu haben ist: Der erste Altbauernkalender aus Kärnten zeigt die Schönheit und Weisheit des Alters. Sie haben keine knackigen Körper mehr und ziehen sich auch nicht aus. Dennoch werden sie vermutlich zur harten Konkurrenz für die Jungbauern und ihren Kalender werden: Die Kärntner Altbauern, die sich für den ersten Altbauernkalender haben ablichten lassen. Denn sie sind wirklich schön. Es ist eine Schönheit,…

Tausendsassas

Verfasst von Alexandra Binder | 26/11/2019 10:19
26/11/2019 · Die Bauern halten Nutztiere und bauen Obst, Gemüse und Getreide an. Stimmt. In Wirklichkeit ist das aber nur ein klitzekleiner Teil ihres Jobs. Am Hof von Elisabeth Obweger steht eine Zirbe. 50 Jahre muss die schon alt sein. Dabei sind dem Schwiegervater die Zirben immer eingegangen. Bis ihm ein alter Mölltaler Bauer erzählt hat, dass man Zirben genauso wieder einsetzen muss, wie man sie auch ausgegraben hat. Sind ihre Äste…
Slow food Village ist essen aus der direkten Umgebung.

Essen von vis-à-vis

Verfasst von Alexandra Binder | 20/11/2019 17:16
20/11/2019 · Sich großteils von dem ernähren, was ums Eck angebaut und hergestellt wird? Geht das? Ja, in Kärnten ist genau das in den Slow Food Villages bereits Realität. Das gute alte Marmeladesemmerl, mit dem der Tag bei uns im Ort früher begann, das stammte vom Bäck ums Eck. Man kaufte dort nicht nur die duftenden Semmerl, sondern auch Sauerteigbrot, das lange geruht hatte. Der Bäck, der ortsansässige Bäcker, war der Inbegriff…

Beste Nachwuchs-Arbeit

Verfasst von Alexandra Binder | 10/10/2019 11:10
10/10/2019 · Hendln lassen sich streicheln und Erdäpfel wachsen nicht als Pommes. Wer als Kind in den letzten 20 Jahren die “Schule am Bauernhof” besuchte, weiß das. Gerade geschlüpfte, ausgebüxte Entenküken aufsammeln und zurück in den Stall bringen, damit sie nicht die Katze erwischt und das neue Leben ein schnelles Ende hat. Das lernt man zum Beispiel auf einem Bauernhof. Genauer gesagt auf der “Schule am Bauernhof”, und zwar seit mittlerweile 20…
Wandern Hund Alm

Die Kuhattacken-Wende

Verfasst von Alexandra Binder | 27/08/2019 15:11
27/08/2019 · Das Opfer der tödlichen Kuhattacke im Jahr 2014 ist zur Hälfte mitschuldig. Das entschied jetzt das Oberlandesgericht Innsbruck. Das vorangehende Urteil ist teils aufgehoben. Sind Sie mit einem Hund auf einer heimischen Alm unterwegs und werden wegen falschen Verhaltens von einer Kuh attackiert, dann sind Sie zur Hälfte schuld daran. Das ist kurz gefasst das, was Wigbert Zimmermann vom Oberlandesgericht Innsbruck (OLG) heute klar stellte. Damit wurde das erstinstanzliche Urteil…

Früher Abgang

Verfasst von Alexandra Binder | 19/08/2019 18:00
19/08/2019 · Es ist zu heiß und zu trocken auf den unseren Almen. Deshalb müssen viele Tiere heuer früher runter als geplant. Auch das ist eine Auswirkung des Klimawandels. Über die zwei Liter, die mancher Mensch täglich trinkt, müssten Almkühe vermutlich lachen. Wenn denen heiß ist, dann sind sie nämlich wirklich durstig. 100 Liter Wasser am Tag sind ein Klacks für eine Kuh. Kein großes Problem. Außer es fehlen die Niederschläge. Und…

Hecken checken

Verfasst von Alexandra Binder | 07/08/2019 10:23
07/08/2019 · Diverse Hecken am Feldrand können Insekten Lebensraum und Bauern eine Finanzspritze verschaffen. Wie das geht? Mit der heimischen App Micro-Macro. Könnten sich Marienkäfer, Schlupfwespen, Hornissen, Wildbienen oder Vögel wie Grasmücken oder Neuntöter aussuchen, wo sie am liebsten leben würden: Hecken am Rand von landwirtschaftlich bewirtschafteten Feldern stünden auf der Wunschliste ganz weit oben. Das ist inzwischen sogar zur EU vorgedrungen, die deshalb  mittlerweile sogar Förderungen für Hecken locker macht.  Denn…