Neuer Erdäpfel-Ärger

Verfasst von Alexandra Binder | 13/06/2019 17:23
13/06/2019 · Es droht wieder Ungemach im Erdäpfelland. Diesmal erregen die teuren Auslandsheurigen die Gemüter der oberösterreichischen Erdäpfelbauern. Schuld sind wieder einmal die Pflanzenschutzmittel. “What else?”, um mit George Clooney zu sprechen. Diesmal erregen sich die oberösterreichischen Gemüter, weil ausländische Bauern zu Spritzmittel greifen können, die den heimischen verwehrt sind. Deren Heurige werden in den heimischen Supermärkten trotz Pestiziden gerade teuer an den Mann und die Frau gebracht. “Wir würden uns wünschen,…

Über Leben am Land

Verfasst von Alexandra Binder | 06/06/2019 11:14
06/06/2019 · Zwischen Agrarromantik und Provinztristesse: Eine Ausstellung im Kunst Haus Wien versucht Antworten darauf zu finden, wie das so ist mit dem Landleben. Dörfliche Gemeinschaft, ländliche Idylle, die Verheißung alternativen Lebens stehen auf der einen Seite. Öde Provinz, Abwanderung, infrastrukturelle Auflösung auf der anderen. Es gibt kaum Begriffe, die unterschiedlichere Assoziationen auslösen, als der des “Landlebens”. Sicher ist: Noch bis in die 1960er-Jahre hinein waren die meisten ländlichen Regionen in Mitteleuropa…

Erdbeeriger Tunnelblick

Verfasst von Alexandra Binder | 29/05/2019 06:46
29/05/2019 · Ein Hagelunwetter hat heuer die Hälfte der Wiesener Erdbeeren vernichtet. Künftig könnten Folientunnel dafür sorgen, dass es kein solches Katastrophenszenario mehr gibt. Heimische Erdbeerliebhaber können sich freuen. Denn das Hagelunwetter in Teilen des Bezirks Mattersburg hat zwar ordentliche Schäden auf den zarten Pflanzen hinterlassen. Doch jetzt, wo die Ernte voll angelaufen ist, kommt eine gute Nachricht aus dem Burgenland. Und die lautet: Es gibt mehr Erdbeeren, als kurz nach dem…

50 Prozent weniger Bauernhöfe

Verfasst von Alexandra Binder | 24/05/2019 08:46
24/05/2019 · Seit 1970 ist die Hälfte der hiesigen Bauernhöfe verschwunden. Der Berufsstand inklusive Forstarbeiter ist von 23 Prozent auf gut vier Prozent geschrumpft. Wenn sich in Österreich etwas in den letzten fünf Jahrzehnten verändert hat, dann ist das die Landwirtschaft. Strukturwandel heißt das im Fachjargon. Die zugehörigen Zahlen lassen aufhorchen: 1970 gab es in hierzulande noch 368.000 Betriebe mit 799.000 Arbeitskräften, 2016 nur noch 162.000 Höfe mit 405.000 Jobs. Auch was…

Biene von Welt

Verfasst von Alexandra Binder | 20/05/2019 17:52
20/05/2019 · 700 Bienenarten bestäuben allein in Österreich 80 bis 90 Prozent aller Pflanzen. Dass wir heute den Weltbienentag feiern, ist angesichts dessen nur konsequent. Gut, die Geschichte mit den Bienen und den Blümchen lernt man schon in der Volksschule. Einmal erwachsen, kann manch einer sich vielleicht auch noch vorstellen, dass die fleißigen Tiere für die Wertschöpfung in der landwirtschaftlichen Produktion essenziell sind. Aber wissen Sie zufällig, wie viel die Bestäubung eigentlich…

Kuhküsse können bitter enden

Verfasst von Alexandra Binder | 20/05/2019 14:38
20/05/2019 · Die Betreiber der jungen Social Media App “Castl” fordern zum Küssen von Kühen für den guten Zweck auf. Eine gute Idee ist das aber leider nicht. David Franz, der österreichische Eishockey-Profi tut es, die deutsche Reisebloggerin Jana Kodalle, der Schweizer Schauspieler Sam Jimmyjoe und Malte Dünser, Protagonist des You Tube Stunt-Channels “Dum”. Sie alle machen, was man als Influencer halt so macht, um Geld zu verdienen. Skurrile Challenges absolvieren etwa. …

Thymian für’s Hendl

Verfasst von Alexandra Binder | 16/05/2019 09:34
16/05/2019 · Nicht nur Menschen mögen Kräuter, auch Hühner können damit so einiges anfangen. Und das wirkt sich auf die Fleischqualität aus. Thymian finden die Hendln offenbar einfach unwiderstehlich. Oder um in Karina Roßmanns Worten zu sprechen: “Sie lieben den Geschmack und er bekommt ihnen sehr gut.” Roßmann und ihr Mann Johannes züchten in Eggersdorf bei Graz so genannte Wildkräuterhühner. Mit gesunder Ernährung haben sie sich den Menschen und Tieren zuliebe schon…

Erdbeeriges Extrem

Verfasst von Alexandra Binder | 15/05/2019 11:15
15/05/2019 · Erst kam die Dürre, dann kamen am Wochenende die Unwetter mit dem Hagel. Im burgenländischen Wiesen wird rund 70 Prozent der Erdbeerernte ausfallen. Das wird wohl heuer nicht mehr viel mit den burgenländischen Erdbeeren, jedenfalls nicht mit denen aus Wiesen. Dort veranstaltet man nämlich nicht nur das berühmt-berüchtigte Festival, das es sich nicht empfiehlt, ohne Gummistiefel zu besuchen. Nein, es werden auf einer Fläche von 50 bis 60 Hektar auch…

Mit Demeter durch die Nacht

Verfasst von Alexandra Binder | 14/05/2019 06:23
14/05/2019 · Die heimischen Demeter-Höfe öffnen in der Nacht des 18. Mai ihre Türen und zeigen sich, ihre PhiIosophie, ihre Mangalitzas, ihre Kühe, ihre Wildkräuterhühner und ihren Biowein. Wer Zeit und Muße hat, der könnte sich am nächsten Samstagabend ins steirische Vulkanland begeben. Genauer gesagt zum Weingut der Familie Ploder. Warum? Nun, beispielsweise wegen des biodynamischen Weines, den die Ploders herstellen. Und wenn Sie sich dann ein Glaserl genehmigen, greifen Sie am…

Nomen est omen

Verfasst von Alexandra Binder | 03/05/2019 14:43
03/05/2019 · Weil man sich im Mittelburgenland der Kultur einer besonderen Rotweinsorte intensiv widmet, wurde es zum Blaufränkischland. Aber auch im Süden liebt man die Sorte. Er ist tiefdunkel-rubinrot gefärbt. Sein komplexes Bukett vereint Aromen von Brombeeren, dunklen Kirschen und Schwarzbeeren, kombiniert mit würzigen Anklängen, die an Kräuter und Minze erinnern. Er, das ist der Blaufränkisch, der  als die Majestät unter den Rotweinen gilt. Nirgendwo hierzulande wird er mit einer solchen Zuneigung…

Weinidylle pur

Verfasst von Andrea Knura | 29/04/2019 12:25
29/04/2019 · Am 04. und 05. Mai stehen im Südburgenland die Kellertüren offen . An die 60 Weinidylle Winzer laden heuer bereits zum achten Mal zum Weinfrühling.  Mit einem Starterpaket aus Regionskarten, Weinguide, Shuttle-Fahrplan, 2 x 5 Euro-Weingutscheine und einem Weinglas im praktischen Glashalter ausgestattet, geht die kulinarische Reise zu den Weinbaubetrieben los.  Zu entdecken gibt es das kleinste Weinbaugebiet im Burgenland. Die Weinidylle Region ist irgendwie auch immer noch ein Geheimtipp. Sie reicht…

Die kleinen Unbekannten

Verfasst von Alexandra Binder | 22/04/2019 15:00
22/04/2019 · Im Mostviertel gibt es mehrere Hundert Mostbirnensorten, die zum Teil keiner mehr kennt. Oder sagen wir gab. Denn zwei Pomologinnen schafften Abhilfe. Was tut eine Pomologin so den ganzen lieben langen Tag? Sie beschäftigt sich mit Obst, bestimmt es, teilt es einer in der Literatur schon beschriebenen Sorte zu oder legt eine neue an. Das Mostviertel ist so etwas wie das Schlaraffenland der Pomologen, weil dort so viele Obstbäume auf…

Von Bienen und Bäumen

Verfasst von Andrea Knura | 12/04/2019 15:23
12/04/2019 · Der Klimawandel an sich scheint der Biene noch egal zu sein. Die Trockenheit aber ist ein Problem: Wenn der Wald leidet, findet die Biene keinen Honigtau. Imker wissen: “Wenn der Wald blüht, gibt es keinen Waldhonig.“  Alle paar Jahre passiert das und ist ganz normal. Vor lauter Angst vor dem Sterben, beispielsweise bei großer Trockenheit, beginnen die Bäume nämlich zu blühen, um ihre Gene nochmal weiterzugeben. Das ist dann nicht…

Damit das große Krabbeln weiter geht

Verfasst von Alexandra Binder | 10/04/2019 14:08
10/04/2019 · Ein Insektenmonitoring auf elf landwirtschaftlichen Flächen in Österreich zeigt, dass Bauern deren Lebensräume mit simplen Maßnahmen erhalten könnten. Eine Million Insektenarten gibt es auf der Welt. Die meisten davon kennen wir gar  nicht. Oder ist Ihnen schon mal eine Haken-Schilfspornzikade begegnet? Eine Schilf-Weichwanze vielleicht? Nein? Eben. Konzentrieren wir uns also auf die Zahl. Angesichts der erscheint nicht nur die eigene Spezies in einem neuen Licht, sondern auch die Aussage, dass…

Auf dem Marillenweg

Verfasst von Andrea Knura | 04/04/2019 09:56
04/04/2019 · Hübsch ist es immer in der Wachau. Zur Zeit der Marillenblüte ist die Landschaft aber regelrecht verzaubert. Nur noch für kurze Zeit! 100.000 Marillenbäume mit zart rosa Blüten. Dazu ein feiner Duft. Es ist … unglaublich schön und der Anfang der begehrten Frucht. Am südlichen Rand des Waldviertels gelegen, bietet die Wachau auf den Flächen neben der Donau die perfekten Bedingungen für den Marillenanbau. Alljährlich verwandelt sich die Weltkulturerberegion in ein…

“Die Tage wie das Jahr”

Verfasst von Alexandra Binder | 26/03/2019 07:24
26/03/2019 · Filmemacher Othmar Schmiderer hat ein Waldviertler Milchbauern-Ehepaar in ihrer Arbeit begleitet, hinterlässt mit dem Film aber einige Fragen. Ein Lämmchen wird geboren. Blut, Schleim und noch mehr Blut. So ist das eben. Der Waldviertler Bauer Gottfried Neuwirth sagt: “I bin a Hirte. Ich behüte mein Land. Des is mei Berufsbezeichnung.” Damit ist offenbar alles gesagt. Der Rest ist Arbeit. Unendlich viel Arbeit. Wer Biobauer ist, der hat, wie es aussieht,…

Wasser marsch!

Verfasst von Alexandra Binder | 22/03/2019 07:18
22/03/2019 · Anlässlich des heutigen Weltwassertages gilt: Auch in der Landwirtschaft ist ein nachhaltiger Umgang mit Wasserressourcen mehr denn je gefragt. “Wasser für alle bis 2030”. So lautet das sechste der 17 Ziele nachhaltiger Entwicklung der vereinten Nationen. “Leaving no one behind” ist das Motto des diesjährigen Weltwassertags. Klingt ambitioniert? Stimmt, die Realität kann damit im Moment nicht Schritt halten. Auch Österreich leidet bereits unter den Auswirkungen des Klimawandels. Insbesondere die Landwirtschaft…

Comeback der Charismatiker

Verfasst von Alexandra Binder | 12/03/2019 14:24
12/03/2019 · Ein Fünftel der Nutztierrassen ist global vom Aussterben bedroht, in Österreich über 40. Doch leidenschaftliche Bauern und Gene auf Eis bringen sie zurück. Wie viele Tierrassen machen global heute 90 Prozent aller Nutztiere aus? Was würden Sie schätzen? 50, 100? Die Antwort erschüttert: Es sind 15. Diese Zahl stammt von den Vereinten Nationen. Und die Organisation sagt auch, dass fast jeden Monat eine weitere Nutztierrasse ausstirbt. Österreich ist dabei keine…