Slider
Union der Obstbäume In der EU wurden im Jahr 2017 fast 1,3 Mio. Hektar Land  mit Obstbäumen bepflanzt. Gut ein Drittel davon entfiel auf Apfelplantagen (473 500 Hektar, 37 Prozent) und ein weiteres Fünftel auf Orangenhaine (255 500 Hektar, 20 Prozent). Auf Pfirsichplantagen entfielen 190 500 Hektar (15 Prozent), auf Bäume mit kleinen Zitrusfrüchten, insbesondere Satsumas und Clementinen, 139 600 Hektar (11 Prozent), auf Birnbäume 100 400 Hektar (8 Prozent), auf Marillen 75… Bioforschung bietet Einblicke Am Freitag, 26. April 2019,  gibt es  die Möglichkeit von 13:00 – 18:00 Uhr hinter die Kulissen der Bio Forschung Austria zu blicken. Sie erfahren dabei mehr über die Forschungs- und Bildungsarbeit für den Bio-Landbau und die Umwelt-Musterstadt Wien und können in der größten Wurzelarena Europas Wurzeln von Getreide- und Gemüsepflanzen bis in 2,40 m Tiefe bestaunen! Oder sie beobachten einfach das Frühlingserwachen im Naturgarten: Wildbienen, Vögel und Nützlinge am… Buchneuerscheinung “Streuobstwiesen” Industriell erzeugtes Obst zählt zu den am stärksten mit Pestiziden behafteten Nahrungsmitteln. Es wird auf Plantagen zumeist an spritzbedürftigen Sträuchern statt an Bäumen angebaut. Dass es auch anders geht, zeigen Martin Barde und Lars Hochmann in ihrem neuen Buch “Streuobstwirtschaft. Aufbruch zu einem neuen sozialökologischen Unternehmertum” (Erscheinungstermin 2. Mai 2019). Es erzählt vom Entstehen und Verschwinden eines nachhaltigen Obstbaus und gibt praktische Einblicke, wie ein neues Unternehmertum aufbricht, um sich… Deutsches Hühnerfleisch ist belastet Eine in Berlin vorgestellte Untersuchung von Fleischproben aus großen deutschen Discountern im Auftrag der Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation Germanwatch hat alarmierende Befunde zutage gefördert: Von 59 Portionen Hühnerfleisch aus konventioneller Haltung – gekauft bei Lidl, Netto, Real, Aldi (Nord und Süd) sowie Penny – ist mehr als jede zweite Probe (56 Prozent) mit Antibiotika-resistenten Erregern belastet. Jede fünfte Probe weist sogar mehrere verschiedene Resistenzen auf. Und mehr als jede dritte Probe… Verbot des Elektrofischens Das EU-Parlament hat endgültig ein vollständiges Verbot der umstrittenen Fangmethode des Elektrofischens beschlossen. Die Abgeordneten in Straßburg bestätigten am Dienstag eine Einigung mit den Mitgliedstaaten, die ein Ende der bestehenden Ausnahmeregelung zu Forschungszwecken bis zum 1. Juli 2021 vorsieht.

Die kleinen Unbekannten

Verfasst von Alexandra Binder | 22/04/2019 15:00
22/04/2019 · Im Mostviertel gibt es mehrere Hundert Mostbirnensorten, die zum Teil keiner mehr kennt. Oder sagen wir gab. Denn zwei Pomologinnen schafften Abhilfe. Was tut eine Pomologin so den ganzen lieben langen Tag? Sie beschäftigt sich mit Obst, bestimmt es, teilt es einer in der Literatur schon beschriebenen Sorte zu oder legt eine neue an. Das Mostviertel ist so etwas wie das Schlaraffenland der Pomologen, weil dort so viele Obstbäume auf…

Ausgrabungsarbeiten

Verfasst von Andrea Knura | 22/04/2019 12:46
22/04/2019 · Die Heimkehrerin und der Außenseiter. Oder: Wie Margit Holzer und einige Knoblauchsorten den Kärntner Boden gemeinsam für sich entdecken. Angebaut wurde er in Kärnten schon immer. Oder zumindest seit den Römern. Weil Knoblauch nämlich eine allseits beliebte und gesunde Knolle ist. Irgendwann kam die Erkenntnis: Zu schwierig im Anbau, zu arbeitsintensiv, nicht rentabel. Der Handel gab den Importen aus dem Mittelmeeraum den Vorzug. Und dann waren da die noch günstigeren,…

Selbst gartelt der Großstädter

Verfasst von Alexandra Binder | 19/04/2019 14:32
19/04/2019 · Eigenes Gemüse kultivieren, pflegen und ernten, das geht auch in Wien. Die Idee der Selbsternte entstand in den späten Achtzigern des vorigen Jahrhunderts. Mit den eigenen Händen in der Erde graben, Setzlinge pflegen, sie heranwachsen sehen und am Ende eine richtig große Gemüse-Ernte einfahren. Das ist der Traum manch urbaner Seele, vom Pensionisten bis zum Schreibtischtäter. Und nicht zu vergessen der von frisch gebackenen Eltern, die ihren Kindern ein Stück…

Ohne Glöckchen

Verfasst von Andrea Knura | 19/04/2019 09:40
19/04/2019 · Gegen die Armee in gold und lila machen sich Konditoren wie Erich Semmelrock die Mühe Schoko-Osterhasen und Ostereier selbst herzustellen. Es gibt ja eh schon alles als Massenware im Lebensmittelhandel. Also wozu dann der Aufwand die süßen Osterüberraschungen händisch zu produzieren? Einerseits sprechen die gute Zutaten wie hochwertige Schokolade für die handgemachte Variante. Weil wir ja wissen wollen was in unseren Lebensmitteln steckt, selbst wenn es sich um eine Osterhasen…

Blockbuster Biofleisch

Verfasst von Andrea Knura | 18/04/2019 08:55
18/04/2019 · Das Sonnberg Wurstkino gibt Einblicke in die Biofleisch- und -Wurstproduktion. Da geht es um Verantwortung, um Lebensraum, um das Wohlergehen der Tiere. Haben Sie sich beim Kauf von Biofleisch auch schon mal gefragt: Was heißt eigentlich artgerechte Tierhaltung? Was unterscheidet Bio-Landwirtschaft von herkömmlicher Bewirtschaftung? Wie ist das mit dem Einsatz von Medikamenten? Oder mit den Allergenen in Wurstwaren? Im Sonnberg Schaubetrieb bekommt man nicht nur ein geschmackvolles Fleisch- und Wurstsortiment…

Grüner Hoffnungsträger

Verfasst von Alexandra Binder | 17/04/2019 12:29
17/04/2019 · Am Gründonnerstag kommt gern Spinat auf unsere Teller. Der zaubert sogar Seemännern harte Muskeln – aber nicht wegen des darin enthaltenen Eisens. Schon der gute alte Glatzkopf Popey wusste um seine Qualitäten. Waren Superkräfte gefragt, schüttet er sich den Inhalt einer Dose Spinat in den Mund. Allerdings war ihm auch klar, dass nicht das später gern propagierte enthaltene Eisen dazu führt. Vielmehr lässt Erfinder Elzie Segar seinen Helden sogar gleich…

REZEPT: Kärntner Reindling

Verfasst von Andrea Knura | 17/04/2019 06:40
17/04/2019 · Ohne Reindling kein Osterfest. So ist das in Kärnten. Und zur Osterjause gibt es zum süßen Traditionsgebäck noch Schinken, Kren und Eier. Und es schmeckt! Ab Gründonnerstag wird gebacken. Der feine Germteig mit viel Butter und Eiern, wird gefüllt mit Zimt, Zucker, Nüssen und Rosinen. Fragt man nach dem Geheimnis eines richtig guten Germteigs, wird man viele Antworten bekommen. Wichtig und richtig ist: Der Teig braucht Zeit und er muss…

Ort: Paznaun – Ischgl

Ja zu “Made in A”

Verfasst von Alexandra Binder | 16/04/2019 10:32
16/04/2019 · 2018 ist die heimische Nahrungsmittelproduktion um kräftige 2,4 Prozent gewachsen. Die Auslands-Nachfrage ist daran ganz und gar nicht unbeteiligt. Wer in Österreich Nahrungsmittel herstellt, der ist im Plus. Genauer gesagt gab es im Vorjahr ein Produktionsplus von 2,4 Prozent, sagt der UniCredit Bank Austria Branchenbericht. Damit liegt man gut im Rennen, nämlich über dem Durchschnitt der letzten Jahre. Das war die gute Nachricht. Die schlechte: Die Erzeugerpreisentwicklung war schwach und…

@Chianina Austria

Von weißen Riesen

Verfasst von Andrea Knura | 16/04/2019 10:16
16/04/2019 · Ein Bistecca alla fiorentina muss von einem Chianina Rind sein. Diese großen, edlen Rinder sind seit einigen Jahren auch in der Steiermark beheimatet. Ein Steak zu viert und alle sind glücklich und zufrieden? Rund ein Kilo schwer und bis zu vier Zentimeter dick ist so ein Bistecca alla fiorentina. Das sollte also reichen! Geschnitten wird das begehrte T-Bone Steak aus dem hinteren Teil des Rückens eines Chianina Rindes. Es besteht…

Ei, Ei, Osterei

Verfasst von Alexandra Binder | 15/04/2019 11:14
15/04/2019 · Bereits 5.000 v.Chr. hat man zum Frühlingsfest bunt bemalte Eier verspeist. Hierzulande werden rund um Ostern 50 Millionen davon verkauft. Gar nicht genug können die Österreicher aktuell von Ostereiern kriegen. Schon in den zwei Monaten vor Ostern deckt man sich hierzulande mit 50 Millionen braunen und weißen Frischeiern ein. Rückt das Fest näher, geht es dann um die Wurscht, pardon um das gefärbte Ei. Wer nicht selber färben will, der…

Von Bienen und Bäumen

Verfasst von Andrea Knura | 12/04/2019 15:23
12/04/2019 · Der Klimawandel an sich scheint der Biene noch egal zu sein. Die Trockenheit aber ist ein Problem: Wenn der Wald leidet, findet die Biene keinen Honigtau. Imker wissen: “Wenn der Wald blüht, gibt es keinen Waldhonig.“  Alle paar Jahre passiert das und ist ganz normal. Vor lauter Angst vor dem Sterben, beispielsweise bei großer Trockenheit, beginnen die Bäume nämlich zu blühen, um ihre Gene nochmal weiterzugeben. Das ist dann nicht…

Go für das Spargel-Stechen

Verfasst von Alexandra Binder | 11/04/2019 18:00
11/04/2019 · Auf 819 Hektar wird in Österreich Spargel angebaut, etwa 60 Prozent davon im Marchfeld. Die gute Nachricht: Dort beginnt nächste Woche die Haupternte. 500 Grad muss die Bodentemperatur sein. Nein, das ist kein Irrtum, dabei handelt es sich um die seit Februar gemessene und seither addierte Temperatur. Erst dann beginnt im Marchfeld die Spargelernte. Sie sind eben kreativ, die Marchfelder Spargelbauern. Schließlich haben sie es sogar geschafft, dass ihr Produkt…

Der Müller macht das Mehl

Verfasst von Andrea Knura | 11/04/2019 16:41
11/04/2019 · Der Bauer liefert das Getreide, der Bäcker macht das Brot. Auf die Müller wird da schon mal vergessen: Zum Backen brauchen wir aber Mühlen und Mehle. Mehl ist nicht gleich Mehl. Mehl, also gutes Mehl, hat Geschmack, hat Inhaltsstoffe, hat Energie und natürliche Backeigenschaften. Das hat nichts mit dem Ausmahlungsgrad wie glatt oder griffig zu tun. Entscheidend ist in erster Linie die Qualität des Getreides. Ganz klar: Nur aus gutem…

Bio logisch einkaufen

Verfasst von Andrea Knura | 11/04/2019 13:31
11/04/2019 · Ein Bioladen, der 24 Stunden geöffnet hat? Online, eh klar. Und in der realen Welt? Im “Ab Hof Laden” Bioplatzl Maierhofer geht das! Direkt an der Bundesstraße in Obermamau, das ist in der Nähe von St. Pölten, fällt der moderne Container sofort auf. Maierhofer Bio Obst und Bioplatzl steht da. Die Tür zum Verkaufsraum ist immer, also wirklich immer, offen. Beste Biolebensmittel in den Regalen aber kein Verkäufer? Man bedient…

Damit das große Krabbeln weiter geht

Verfasst von Alexandra Binder | 10/04/2019 14:08
10/04/2019 · Ein Insektenmonitoring auf elf landwirtschaftlichen Flächen in Österreich zeigt, dass Bauern deren Lebensräume mit simplen Maßnahmen erhalten könnten. Eine Million Insektenarten gibt es auf der Welt. Die meisten davon kennen wir gar  nicht. Oder ist Ihnen schon mal eine Haken-Schilfspornzikade begegnet? Eine Schilf-Weichwanze vielleicht? Nein? Eben. Konzentrieren wir uns also auf die Zahl. Angesichts der erscheint nicht nur die eigene Spezies in einem neuen Licht, sondern auch die Aussage, dass…

REZEPT: Lamm mit Schupfnudeln

Verfasst von Andrea Knura | 09/04/2019 16:26
09/04/2019 · Der Ostersonntagsbraten aus der Steiermark: Lammrücken mit Birnenkruste. Dazu passen Schupfnudeln, grün eingefärbt mit Brennesselspinat. Warum in die Ferne schweifen, wenn das gute Lammfleisch liegt so nah. Beispielsweise in der Steiermark. Da haben sich Schafbauern zur Vermarktungsgemeinschaft Weizer Schafbauern zusammengeschlossen. Seit 15 Jahren arbeiten sie an einem gemeinsamen Ziel: Das Produkt “Schaf” im österreichischen Markt zu etablieren. Kleine Schafherden prägen das Bild des Weizer Berglandes. Auf den hochgelegenen Weiden finden…

Arrivederci Pasta

Verfasst von Alexandra Binder | 09/04/2019 06:45
09/04/2019 · 2018 haben wir erstmals mehr Weizen und Mais verbraucht, als geerntet wurde. 2019 wird sich die Situation noch verschärfen. Wir haben mit Franco Baumeler von der Arche Noah über unsere esstechnische Zukunft gesprochen. Gewöhnen Sie sich an den Gedanken, dass der Tag kommen könnte, an dem der Pasta-Genuss zum Luxusgut wird. Denn: 2018 ist etwas zur Realität geworden, das nachdenklich machen sollte: erstmals haben wir mehr Weizen verbraucht, als geerntet…