Image is not available

Dieser köstliche Eier Likör wurde mit großer Sorgfalt und frischen Eiern aus Freilandhaltung von TEMMEL Nudelmanufaktur hergestellt.

Herbert Eisel

40 ml - 3,90 €

Image is not available

Mit Liebe handgemachte Kekse aus natürlichen Rohstoffen.

Süße Seiten
200 g - 5,90 €

Image is not available

Genusspackerl "Arlitschers Spezialitätenbox" mit Chutney, Fruchtaufstirch, Kräutersalz, Kräutertee, Pesto und Teigwaren.

Arlitscherhof
1 Stk. - 27,80 €

Vorherige
Nächste
Slider
Ziemlich guter Gouda Wer Schinken-Käse-Toast mag, der greift gern zu Gouda und Toastschniken. Doch wie qualitativ ist der eigentlich? Während ein Test des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) zu Toastschinken, der bereits veröffentlicht wurde, gravierende Mängel bei jedem zweiten Produkt aufzeigte, schnitt der Gouda nun weit besser ab. Getestet wurden 10 im Handel erhältliche Goudas, darunter neun vorverpackte Produkte und ein Produkt von der Käsetheke. Untersucht wurden diese am letzten Tag der Mindesthaltbarkeit. Dabei… Oh du fröhliche Karotte! Die Vorweihnachtszeit ist die Zeit des Gebens und Spendens. Am so genannten Giving Tuesday sammelt Arche Noah mit dem Maskottchen „Lotte Karotte“ Spenden für die Vielfalt. “Unsere Lotte Karotte braucht nämlich, wie viele andere insektenbestäubte Pflanzen, zur sortenreinen Vermehrung eigene Bienen und ein schützendes Dach. Nur so kann sie sich vermehren. Nur so bleibt sie wirklich sie selbst. Und nur so bleibt sie für uns alle als Nahrungsgrundlage in Zukunft… Die Fischerei und das Plastik Rund zehn Prozent des Plastikmülls in den Ozeanen gehen Umweltschützern zufolge auf zurückgelassenes Fischereigerät zurück. Jedes Jahr würden geschätzt etwa 640.000 Tonnen Netze und andere Ausrüstung in den Meeren zurückgelassen, kritisierte Greenpeace in einem neuen Bericht. Fischfangausrüstung sei “die tödlichste Art” von Plastikmüll in den Ozeanen, weil sie dafür entworfen sei, Meerestiere zu fangen und zu töten. Die Regierungen der Welt müssten handeln und “die zu wenig regulierte Fischereiindustrie wegen… Das Ländle erntet weniger Äpfel Vorarlbergs Apfelbauern verzeichneten heuer mit rund 340 Tonnen ein unterdurchschnittliches Erntejahr. Nach dem Rekordjahr 2018 lag die Apfelmenge erwartungsgemäß rund 30 Prozent niedriger und zehn Prozent unter dem Zehn-Jahres-Schnitt. Dazu muss man wissen: In Vorarlberg setze man nicht auf Masse, sondern auf robuste Sorten wie Elstar, Boskoop oder Topaz. Allgemein werden die Rahmenbedingungen für die Apfelbauern aber schwieriger, so Ulrich Höfert, Obstbauexperte bei der Landwirtschaftskammer. Neben der wachsenden Bürokratie setze… China schützt Kürbiskernöl Steirisches Kürbiskernöl wird künftig auch in China per geografischer Ursprungsangabe geschützt. Denn es gibt ein neues Abkommen zum Schutz von jeweils 100 europäischen und chinesischen geografischen Angaben auf dem jeweils anderen Markt vor Nachahmung und widerrechtlicher Aneignung. Die intensiven Verhandlungen wurden diese Woche abgeschlossen. China ist der zweitgrößte Abnehmer von EU-Lebensmitteln mit Ausfuhren im Wert von 12,8 Milliarden Euro und der zweitwichtigste Absatzmarkt für EU-Ausfuhren von Erzeugnissen, die in Europa…

“Blümchenkaffee” mit Crema

Verfasst von Andrea Knura | 21/11/2019 18:30
21/11/2019 · Johann Krois macht aus Süßlupinen, also aus Blumen, den Steirerkaffee. Und der überzeugt geschmackvoll selbst eingeschworene Espresso-Trinker. Steirerkaffee ist Kaffee, aber eigentlich auch nicht. Natürlich ist es auch kein Blümchenkaffee im eigentlichen Sinn, also keine dünne Brühe. Ganz im Gegenteil: Er schmeckt wie Bohnenkaffee. Aber auch wieder nicht ganz. Er ist karamellig, nussig und hat sogar eine richtige Crema. Der Steirerkaffee wird aus Süßlupinen hergestellt, einer alten Kulturpflanze, die auch…

“Kein glitzerrosa Mainstream-Mist”

Verfasst von Alexandra Binder | 21/11/2019 14:44
21/11/2019 · Wer sich traut, in einem Kinderbuch Massentierhaltung zu thematisieren, der erntet neuerdings gern einen Shitstorm von konventionellen Schweinemästern. „Wir zeigen Sie an, wir sorgen dafür, dass das Buch verboten wird, wir machen Sie auf Facebook fertig, und wir sind viele!“ Mit diesen Worten brüllte ein konventioneller Schweinezüchter vor wenigen Tagen die Klett Kinderbuch-Verlegerin Monika Osberghaus durchs Telefon an. Der Grund für den verbalen Ausbruch des Wutbauern: Das Kinderbuch “Alles Lecker”,…
Frühstück

Der frühe Vogel …

Verfasst von Andrea Knura | 20/11/2019 19:59
20/11/2019 · Keine Zeit, kein Hunger, noch nicht richtig wach? Der Frühstücksboykott kennt viele Ausreden. Schade, Sie verpassen nämlich das Beste vom Tag! Es geht doch nichts über ein Frühstückssemmerl mit Butter und Marmelade. Da sind sich die Österreicher sehr einig. Wenn da nicht die Zeit wäre, denn meistens fehlt genau diese für ein vernünftiges Frühstück. Schnell einen Schluck Kaffee. Das war’s. Und außerdem, so in aller Herrgottsfrühe ist der Hunger auch…

Essen von vis-à-vis

Verfasst von Alexandra Binder | 20/11/2019 17:16
20/11/2019 · Sich großteils von dem ernähren, was ums Eck angebaut und hergestellt wird? Geht das? Ja, in Kärnten ist genau das in den Slow Food Villages bereits Realität. Das gute alte Marmeladesemmerl, mit dem der Tag bei uns im Ort früher begann, das stammte vom Bäck ums Eck. Man kaufte dort nicht nur die duftenden Semmerl, sondern auch Sauerteigbrot, das lange geruht hatte. Der Bäck, der ortsansässige Bäcker, war der Inbegriff…

Yippie ya yeah, Yaks!

Verfasst von Alexandra Binder | 19/11/2019 18:08
19/11/2019 · Yaks gibt es nur in Tibet? Stimmt nicht. Erich Pollak hat die Grunzochsen ins Waldviertel gebracht. Und besser hätte seine Wahl gar nicht sein können. Abraham begrüßt uns, in dem er sich auf die Hinterbeine stellt und sich in voller Größe zeigt. Wie wenig angsteinflößend das als flauschiges Alpaka rüberkommt, weiß er glücklicherweise nicht. Er lebt in einer Gegend, die manche liebevoll Kaltviertel statt Waldviertel nennen, weil das Klima dort…
Mini Schokotartes

Mini-Schokotartes

Verfasst von Andrea Knura | 19/11/2019 10:11
19/11/2019 · Sie wissen ja: Je kürzer die Tage, desto mehr Schokolade muss man essen. Weil sie schmeckt, glücklich macht und  vielleicht sogar aphrodisierend wirkt. Wir füllen die Schokolade in kleine Tarteformen. Also Mürbteig, Schokocreme, fertig! Dieses einfache Rezept lässt viel Spielraum für Kreativität und Geschmacksvorlieben. Die Schokolademasse kann nämlich einfach pur bleiben, oder man verfeinert sie mit Gewürzen, Frucht oder einem Likör – den kann man natürlich auch zu den Schokotartes…

Wider dem Billig-Beef

Verfasst von Alexandra Binder | 18/11/2019 13:15
18/11/2019 · Steirische Rinderzüchter bilden jetzt zusammen mit Fleischhauern eine Phalanx gegen Rindfleisch-Billigimporte, die sich zuhauf im Gastro-Großhandel finden. Betritt ein steirischer Rinderbauer zusammen mit einem Fleischhauer den Gastronomiegroßhandel – nein es folgt kein Witz, auch wenn es sich so anhört. Was danach kommt, ist eher ein Alptraum. Zusammen finden sie in den Verkaufsregalen dort nämlich 40 bis 50 Prozent mit Importfleisch, überwiegend aus Übersee und auch aus Osteuropa. In den meisten…
Sebastian Bohrn Mena

Gute Investition!

Verfasst von Alexandra Binder | 15/11/2019 09:46
15/11/2019 · Das Tierschutz-Volksbegehren braucht finanziellen Rückenwind und startet daher jetzt eine Crowdfunding-Kampagne, um weiter zu mobilisieren. 50.000 Flyer  haben sie in den letzten sechs Monaten verteilt, über 100 Veranstaltungen durchgeführt, über 50.000 Unterschriften gesammelt und eine 60.000-köpfige Facebook Community aufgebaut. Dass man mit wenig Geld, aber umso mehr Herzblut, viel bewegen kann, dürfte damit bewiesen sein. Dass Tierwohl und Landwirtschaft sich nicht ausschließen, auch. Und, dass man Themen wie Artenschutz oder…
Hans und Manuel Koller, Weingut Koller, Schliche

Schillernde Persönlichkeit

Verfasst von Andrea Knura | 15/11/2019 05:21
15/11/2019 · Manuel Kollers Herz schlägt für den Schilcher. Die Leidenschaft für die Blaue Wildbacher Rebe und das Handwerk hat ihm sein Großvater Hans mitgegeben. Man sagt, der Name Schilcher leitet sich von den Worten „schillern“ bzw. „schielen“ oder „schilchen“ ab. So wurde nämlich die oft eigentümliche Farbkomposition des Weines beschrieben. Tatsächlich sind beim Schilcher ja alle Farbtöne, von hellem rosa über gelbliche Zwiebeltöne bis zu einem recht kräftigen kirsch- oder rubinrot…

Im Siegel-Dschungel Teil IV

Verfasst von Alexandra Binder | 14/11/2019 19:37
14/11/2019 · Was sagt das österreichische “Ohne Gentechnik hergestellt”-Siegel aus? Und kann heimisches Fleisch aus Schweinen, die genetisch manipuliertes Soja fressen, es tragen? Kommen “clean” gefütterte Schweine? Das haben wir an dieser Stelle letzten Februar gefragt. Da hatte die Schweinemastbranche signalisiert, ja, man könne sich eine Gentechnik-freie Fütterung vorstellen. Getan hat sich seither? Richtig, nichts. Sieht man einmal davon ab, dass die selbe Branche am siebenten November erneut  wissen ließ, man sei…
Eiklar/Eiweiß als Hautpflegeprodukt

Ei-Wei(s)(ß)heiten für die Haut

Verfasst von Rita Davidson | 14/11/2019 10:38
14/11/2019 · Selbst angerührte Schönheitsmasken liegen absolut im Trend. Also Eiklar aufschlagen und, pur oder mit Honig sowie Öl gemischt, auf die Haut auftragen. Schon meine Oma hat darauf geschworen. Gegen Augenringen hat sie einfach etwas Eiklar auf die dünne Haut unter den Augen aufgetragen und nach ungefähr 10 Minuten wieder abgewaschen. Zugegeben, als Kind habe ich mich darüber gewundert. Dabei ist dieser natürliche Schönheitstrick leicht zu erklären. So ein Eiklar enthält…

Daraus machen wir Likör

Verfasst von Andrea Knura | 13/11/2019 16:17
13/11/2019 · Ihre Liebe zum Likör entdeckten Christa Fasching und Markus Pressburger im eigenen Garten. Alles begann mit alten Rezepten und ganz vielen Brombeeren. Erst mal nur für den privaten Gebrauch. Als Geschenk für Freunde, für verschiedene Anlässe. Immer öfters wurden die beiden nach Likören gefragt und sie probierten voll Freude verschiedene Rezepturen für Frucht- und Kräuterliköre aus. Die ausschließlich mit Zutaten aus dem eigenen Garten und mit Liebe hergestellten Liköre wurden zu einem beliebten Gastgeschenk….

Tauschgeschäft

Verfasst von Alexandra Binder | 13/11/2019 10:49
13/11/2019 · In den nächsten 30 Jahren braucht es 50 Prozent mehr landwirtschaftliche Produkte. Doch auf den Tellern der Welt wird nicht mehr dasselbe liegen. Zehn Milliarden Menschen. Das ist eine Zahl, die man sich nur schwer vorstellen kann. Aber in 30 Jahren ist es soweit. Dann sind wir so viele auf der Welt. Doch 2,3 Milliarden Menschen mehr als jetzt wollen auch mit Essen versorgt werden. In anderen Worten: Wir brauchen…

Likörchen gefällig?

Verfasst von Andrea Knura | 12/11/2019 13:03
12/11/2019 · Was mir spontan zu Likör einfällt? Süß. Sehr süß. Cremig. Fruchtig. Nicht so bitter oder scharf wie ein Schnaps. Vielfältige Geschmacksrichtungen. Und Eierlikör. Und dann wären da noch die vielen Verwendungsmöglichkeiten: Als Digestif oder Begleitung zum Dessert, zum Backen von Kuchen und Torten, zum Aromatisieren von Kaffee, Tee, Longdrinks und Cocktails. Und sie sind, abgefüllt in hübschen Flaschen, das perfekte Mitbringsel, oder Weihnachtsgeschenk, mit Herkunftsgarantie. Denn viele heimische Direktvermarkter und…

Geiz ist nicht mehr geil

Verfasst von Alexandra Binder | 12/11/2019 10:38
12/11/2019 · Heute geben wir täglich fast um die Hälfte mehr für Ernährung aus als vor zehn Jahren, sagt eine neue Statistik. Aber wo genau lassen wir unser Geld? Da und dort ein bisserl gustieren, riechen, schmecken, probieren und dann auch kaufen – selbst wenn’s ein bisserl mehr kostet. Sich mal was gönnen und nicht immer auf’s Geld schauen: Das können wir Österreicher offenbar heute viel besser als noch vor zehn Jahren….

Gans artgerecht!

Verfasst von Alexandra Binder | 11/11/2019 11:52
11/11/2019 · Warum wir glauben, dass Sie den heutigen Martinitag und auch alle folgenden Feiertage mit einer heimischen Weidegans auf dem Teller verbringen sollten. Was macht so eine Gans eigentlich glücklich, bevor sie zur Martinigans wird? Haben Sie sich das schon einmal gefragt? Da wäre allem voran der Auslauf. Eine große Weidefläche mit einer Möglichkeit zum Baden ist quasi schon die halbe Miete. Schließlich gehört man ja zu den Wasservögeln und will…

Eiklar-Schokokuchen

Verfasst von Andrea Knura | 11/11/2019 10:48
11/11/2019 · Ein besonders  nachhaltiges Rezept: Ganz ohne Dotter ist es die perfekte Eiklar-Verwertung. Und obendrein ist dieser Schokokuchen auch richtig flaumig. Was haben Schokomousse, feiner Briocheteig und Majonäse gemeinsam? Richtig: Man braucht ausschließlich Dotter für die Zubereitung. Das Eiklar bleibt übrig. Hier stellt sich jetzt die Frage: Was macht man damit? Von der Gesichtsmaske über Haarfestiger bis zum Auffrischen der Ledermöbel kann Eiklar zum Einsatz kommen. Wem das aber zu ausgefallen…