Slider
50 Prozent weniger hormonelle Pestizide Die Umweltschutzorganisation Global 2000 kooperiert seit 2016 mit der Rewe International AG in Sachen Pestizidkontrolle. Genauer gesagt heißt das folgendes: im Rahmen des Pestizid-Reduktions-Programms(PRP) werden die PRP-Grenzwerte für hormonell schädigende Pestizide bei Obst und Gemüse geprüft. Seit 2017 werden vermehrt die für Konsumenten immer bedeutender werdenden Convenience Produkte untersucht.  Bei Mischungen ist die Herkunft der Einzelkomponenten nicht immer klar, und einige Komponenten wie Zuckererbsen, Rucola oder Spezialsalate sind oft hoch… “Österreich isst informiert” Die Wissensplattform oesterreich-isst-informiert.at erklärt, wie Zucker entsteht und welche technologischen Funktionen Salz in der Lebensmittelherstellung hat. Mit welchen Verfahren werden moderne Lebensmittel produziert? Welche innovativen Methoden kommen dabei zum Einsatz? Und weshalb ist die Reduktion von Nährstoffen wie Salz auch eine technologische Herausforderung? Der aktuelle Newsletter von “Österreich isst informiert” –­ einer Initiative der österreichischen Lebensmittelindustrie – blickt hinter die Kulissen der Lebensmittelherstellung. Die Wissensplattform bietet Fakten zur Lebensmittelverarbeitung und… Tiertransporte: Keine “Schnellschüsse” “Gegen Schnellschüsse” sprach sich Bauernbund-Präsident Georg Strasser im Hinblick auf die Fristsetzungsanträge zu Tiertransporten und der Veredelungswirtschaft aus der letzten Plenarwoche aus. Er plädiert für Übergangszenarien, sonst sei am Ende “weder Tierschutz noch den Bauern und den Konsumenten geholfen.” Freilich brauche es bei Tiertransporten mehr Transparenz, aber um passende Systeme zu entwickeln, brauche es Zeit. Er verwies dabei auf die Erhöhung von Tierwohlstandards in der Putenproduktion. Die habe die die… Erdäpfel für den Klimaschutz In Wien sollen Erdäpfel künftig das Klima schützen. Konkret werden die im Stadtgebiet angebauten Bio-Knollen ab sofort über eine kürzere Lieferkette an den Handel bzw. die Endabnehmer gebracht. Das bringe um 40 Tonnen weniger CO2 pro Jahr, freuten sich Bürgermeister Michael Ludwig und Umweltstadträtin Ulli Sima. Die Erdäpfel kommen aus dem Lobaugebiet. Dort werden auf rund 1.000 Hektar Bioerdäpfel angebaut, die bis dato dann nach Niederösterreich gebracht und dort eingelagert… Web-Relaunch der Land- und Forstbetriebe Rechtzeitig vor dem Sommer gehen die Land- und Forst Betriebe mit ihrer neuen Webseite online. Benutzerfreundlich will man den Dialog mit der Gesellschaft ankurbeln, um das Bewusstsein für aktuelle Themen rund um die Landbewirtschaftung zu schaffen. Warum das Ganze? „Die heimischen Landbewirtschafter stehen heute vor großen Herausforderungen: Klimaveränderungen, die Verhandlungen auf europäischer Ebene über die Gemeinsame Agrarpolitik und den mehrjährigen Finanzrahmen, oder die Urbanisierung und damit verbunden das veränderte Verständnis…
Steak Panthermedia

Wasserschaden?

Verfasst von Alexandra Binder | 17/07/2019 10:07
17/07/2019 · Wie viel Wasser verbraucht ein Kilo Fleisch? Die Antwort ist erschütternd. Die plastischen Vergleiche auch. Oder ist etwa allein die Frage schon irreführend? „Legt man ein 200 Gramm schweres Rindersteak auf den Grill, verdampfen damit gleich 3.000 Liter Wasser. Das entspricht dem durchschnittlichen Wasserverbrauch einer Person in Österreich für 23 Tage“. Dieser doch ziemlich starke Tobak kommt von der Ernährungswissenschaftlerin Andrea Knieli. Knieli arbeitet bei der Umweltberatung. Dort nimmt man…
Walter Kölbl in seinem Beerengarten.

Handverlesene Raritäten

Verfasst von Andrea Knura | 17/07/2019 09:26
17/07/2019 · Er selbst bezeichnet sich als Hobby-Brenner. So ist bei Walter Kölbl alles kann und nichts muss. Das Ergebnis: Ein Schatz an edlen Bränden und Likören. „Anfängerglück war in jedem Fall dabei, als wir 1984 unseren ersten Marillenbrand versuchten.“ Durch eine Grundstückszusammenlegung kam Walter Kölbl damals plötzlich zu einem unerwarteten Obstsegen und der Erkenntnis, dass man so viel Marmelade nicht essen kann. 4000 m2 Garten mit rund 100 Obstbäumen, 8000 m2…

Summende Punktlandung

Verfasst von Alexandra Binder | 16/07/2019 10:03
16/07/2019 · Unternehmen unterstützen Imker mit dem Kauf von Bienenvölkern: Diese Idee der Kununu-Erfinder hat funktioniert. Jetzt geht’s Richtung Crowdfunding. Die Poreda-Brüder widmen sich seit einiger Zeit nicht mehr Arbeitgebern, sondern dem Bienenschutz. Ist ja auch logisch. Schließlich haben sie ihre höchst erfolgreiche Arbeitgeber-Bewertungsplattform Kununu 2013 an das Business Netzwerk Xing verkauft.  Da musste ein neues Betätigungsfeld her. Und wer “mit digitalen Lösungen die Welt verbessern” will, der kommt irgendwann an Bienen…

Pesto alla bauernladen.at

Verfasst von Andrea Knura | 16/07/2019 09:06
16/07/2019 · Ein gutes Pesto braucht gutes Öl. Klassisch alla Genovese wären dann noch Parmesan, Basilikum und Pinien. Pesto geht aber auch mit Kraut und/oder Pilzen. Man nehme frische Kräuter oder auch getrocknete Tomaten, Salz, Knoblauch und geröstete Nüsse. Diese zerstampft man in einem Mörser zu einer feinen Paste. Damit wäre auch schon der Begriff  “Pesto” erklärt.  Italienisch “pestare” bedeutet zerstampfen oder zerschlagen. Dann wird die Paste mit Olivenöl und Hartkäse vermengt. Immer…

Süße Versuchung

Verfasst von Alexandra Binder | 15/07/2019 14:25
15/07/2019 · Eine Handvoll heimische Bauern versuchen sich an Süßkartoffeln. Das ist gut. Denn bisher reiste das Superfood oft von weither an – aus Südamerika, China oder den USA. Wenn man in Herrnbaumgarten bei Mistelbach zusammensitzt und Süßkartoffelchips zu einem Achterl Weinviertel-DAC knabbert, kann man mitunter auf verrückte Ideen kommen. Etwa darauf, Süßkartoffel-Bauer zu werden. Einfach, weil das Zeug so köstlich ist, einem der lange Weg aus Südamerika aber gegen den Strich…

Rohmilch! Was sonst?

Verfasst von Andrea Knura | 15/07/2019 09:30
15/07/2019 · Familie Nuart hat dem Schafkäse in Kärnten eine neue Dimension gegeben. Über das schwarze Schaf, Mut zu Unbekanntem, Rohmilch und der Reife für Käse. Margit, Josef und Eva-Maria Nuart betreiben ihren Hof vulgo Hafner in Waisenberg in Kärnten. Sie halten Schafe, Schweine und Hühner, produzieren in ihrer Hofkäserei unglaublich vielfältig Rohmilchkäse sowie  andere Schafmilchprodukte. Wir haben die Nuarts besucht und nachgefragt: Bauernladen.at: Was bedeutet für Sie Käsegenuss? Josef Nuart: Käse…
Marillenernte

Alles Marille oder was?

Verfasst von Alexandra Binder | 12/07/2019 11:04
12/07/2019 · Die Wachauer Marille steht gerade vor der Haupternte. Die gute Nachricht dabei:  Es wird in diesem Jahr überdurchschnittlich viele der süssen Früchte geben. Im Weinviertel wird seit ein paar Wochen gepflückt. Die berühmte Wachauer Marille hat ein bisschen länger zum Reifen gebraucht. Nun hat das Warten aber ein Ende. In Kleinstmengen wurden die ersten Früchte zwar seit Anfang Juli, allem voran in frühen Lagen gepflückt. Die Haupternte beginnt aber erst…

Ich achterl auf mein Vierterl!

Verfasst von Andrea Knura | 12/07/2019 06:25
12/07/2019 · Schwendermarkt in Wien, 15. Bezirk. In der Weinviertlerie bietet Dietmar Püringer Produkte des Weinviertels direkt vom Produzenten.  Regional, persönlich, fair. In Wien leben und zum Einkaufen nach Hause fahren? Schließlich is(s)t man als Weinviertler richtig verwöhnt. Dietmar Püringer ging es damit wie vielen anderen „Wienern“. „Wie so oft im Leben trafen viele Zufälle aufeinander mit dem Ergebnis, dass ich vor rund zwei Jahren am Schwendermarkt ‚Die Weinviertlerie‘ eröffnet habe.“  Was…

Der Glückshormonproduzent

Verfasst von Andrea Knura | 11/07/2019 13:56
11/07/2019 · Wenn es keinen guten Nussaufstrich gibt, dann mach ich den selbst oder: Wie ein Kärntner Ernährungswissenschafter den Wiener Salon Nougat erfand. “Nachdem das Millionenprojekt eines Riegels zur Steigerung der geistigen Leistungsfähigkeit vorwiegend meine Kreativität gesteigert hat, widmete ich mich einem Thema, das mehr Österreicher interessiert: der Nougatsucht.” So pariert Gunnar Glinitzer die Frage, wie man als Ernährungswissenschaftler auf die Idee kommt, Nuss-Nougatcremes, pardon “Wiener Salonnougat”, herzustellen. Der Mann hat zweifelsfrei…

Die Fleischtiger sind gefragt

Verfasst von Alexandra Binder | 11/07/2019 10:27
11/07/2019 · Ein Fünftel weniger Fleisch konsumieren und Nahrungsmittelabfälle vermeiden. So einfach würden sich Soja und Palmöl-Importe von selbst erledigen. Den Fleischtiger in sich zu zähmen und nicht so viele Lebensmittel wegzuschmeißen, das könnte viel mehr bewegen, als wir alle glauben. Beispielsweise könnten wir dann auf die Importe von jährlich 500.000 Tonnen an Sojafuttermittel und 158.400 Tonnen Palmöl verzichten. Berechnet haben das gerade Forscher der Universität für Bodenkultur (Boku). Warum diese Importe…

Wir trinken auf ihn!

Verfasst von Andrea Knura | 10/07/2019 17:23
10/07/2019 · Der Grüne Veltliner ist unser vinophiler Nationalstolz. Er ist vielschichtig, kann schlank sein und zart. Oder mächtig charismatisch. Aber er hat immer Pfeffer. Heute sind wir mächtig stolz auf unseren Grünen Veltliner. Schließlich wird dieser Wein vorwiegend in Österreich angebaut. Die Rebe ist eine natürliche Kreuzung aus Traminer und St. Georgen. Gerne genießen wir den Grünen Veltliner als Speisenbegleiter. Denn in seiner Vielschichtigkeit kann er zu jedem Gang serviert werden….

Glyphosat-Glaubenskrieg

Verfasst von Alexandra Binder | 10/07/2019 09:25
10/07/2019 · Landwirtschaftskammer, Bauernbund und IGP lehnen sich gegen das Glyphosat-Verbot auf und skizzieren ein Szenario das bis zu Entsiedelung des ländlichen Raums geht. Umweltschutzorganisationen wie Greenpeace jubeln. Bio Austria hält die Sache für sinnvoll. Christian Stockmar dagegen ist stinksauer. Der Obmann der IndustrieGruppe Pflanzenschutz (IGP) spricht von bis zu 6,12 Millionen Euro Schaden für die heimische Landwirtschaft, den das im Nationalrat beschlossene Totalverbot von Glyphosat mit sich bringe. “Diesen Schaden tragen…

“Bauern-Bashing lehnen wir ab”

Verfasst von Alexandra Binder | 09/07/2019 13:51
09/07/2019 · Um etwas zu verändern, muss man erst verstehen, warum die Leute so sind, wie sie sind. Das ist auch beim Tierwohl so, weiß Sebastian Bohrn Mena. Warum Bewusstseinsbildung mit Anklage nicht funktioniert und Bauern eigentlich Co-Abhängige in einem System sind, in dem Tiere objektiviert werden – aber auch sie selbst. Und wieso die Politik das alles nicht mehr ignorieren kann. Unter anderem darüber haben wir mit Sebastian Bohrn Mena, dem…
Stör mit Bellugalinsen. Rezept aus dem Kochbuch Arcotel Moments.

Stör mit Belugalinsen

Verfasst von Andrea Knura | 09/07/2019 07:03
09/07/2019 · Beim Stör denken viele Feinschmecker nach wie vor nur an Kaviar. Dabei hat dieser urwüchsige Fisch ein wunderbares Fleisch. Mal was anderes! Störe waren über Jahrhunderte auf Grund ihres Fleisches und wegen ihrer Eier, dem Kaviar, von großer wirtschaftlicher Bedeutung. Ihr komplexer Lebenszyklus, die vorhersehbaren Wanderbewegungen, die späte Geschlechtsreife und die hohe internationale Nachfrage nach dem Luxusgut Kaviar sind die Ursachen für die Überfischung der Störe. In Österreich gibt es…
Sebastian Bohrn Mena

“Ich halte es aus, angeschrien zu werden”

Verfasst von Alexandra Binder | 05/07/2019 12:45
05/07/2019 · Sebastian Bohrn Mena, dem Initiator des Tierschutzvolksbegehrens, schlagen heftige bäuerliche Emotionen entgegen. Wie er sie trotzdem für sich gewinnt. Er fordert Tierwohl. Aber er hat auch einen existenzsichernden Plan für Bauern auf Lager, weiß über die politischen Lenkungsmöglichkeiten Bescheid, über die Macht des Konsumenten und die Auswirkungen von Tierwohl auf’s Geldbörsel. Über all das haben wir mit Sebastian Bohrn Mena gesprochen. Bauernladen.at: Herr Bohrn Mena, warum sind Nutztiere heute scheinbar…
Regenwald

Wie Bäume das Klima retten könnten

Verfasst von Alexandra Binder | 04/07/2019 18:01
04/07/2019 · Aufforstung könnte die Lösung für’s Klima sein, sagen Forscher der ETH Zürich. Wo und wie viele Bäume global gepflanzt werden können, wissen sie auch. Der heißeste Juni seit den Aufzeichnungen weltweit, verdeutlichte die Klima-Dramatik einmal mehr. Den CO2-Ausstoß zu senken, das wird allerdings nicht mehr reichen, um den Klimawandel in Schach zu halten, sagen die Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH). Die wahre Lösung der Problematik liegt darin, meinen…
Forelle und Saibling fangfrisch von Mike's Farm Fischzucht

Mike’s frische Fische

Verfasst von Andrea Knura | 04/07/2019 15:02
04/07/2019 · Lust auf fangfrischen Fisch? Bei Mike`s Farm nahe St. Pölten gibt es Forelle und Saibling im Hofladen und auf Bestellung zugestellt. Oder man angelt selbst! Forelle und Saibling schwimmen im klaren Traisenwasser. Die Betonung liegt hier auf schwimmen, denn in den sechs Naturteichen von Mike’s Farm haben die Fische richtig viel Platz. Die Wasserfläche beträgt rund ein Hektar. „Durch das reichliche Platzangebot sowie gezielte Pflanzungen sind alle Fische ihrem natürlichen…