Start für ein Monitoring der Artenvielfalt Anlässlich des Internationalen Tages der Erde gibt Klimaschutzministerin Gewessler den Startschuss für ein österreichweites Biodiversitätsmonitoring. Damit werden erstmals die Grundlagen für ein systematisches und flächendeckendes Monitoring zum Zustand der heimischen Natur entwickelt und ein genauer Überblick über die Arten- und Lebensraumvielfalt in Österreich geschaffen. „Die Biodiversitätskrise ist neben der Klimakrise die zweite große Herausforderung unserer Zeit. Eine vielfältige Natur ist unsere Lebensversicherung – sie ist die Grundlage für unsere Lebensmittel,… Weniger Bier und Erdäpfel Covid19 sorgte für einen Anstieg des Weizenkurses, gleichzeitig sank aufgrund der Schließung der Gastronomie die Nachfrage nach Biergerste und Kartoffeln. LFBÖ-Vizepräsident Zeno Piatti-Fünfkirchen gibt einen Überblick über die landwirtschaftlichen Erträge des Erntejahr 2020: ein gutes Jahr, aber mit regionalen Unterschieden und steigenden Herausforderungen aufgrund der klimatischen Unsicherheiten. Der Klimawandel ist auch 2021 die große Herausforderung für die Landwirte und die Gesamtlage bleibt angespannt. LFBÖ-Präsident Felix Montecuccoli, betont die Notwendigkeit von… Verpflichtende Herkunftskennzeichnung Land schafft Leben begrüßt weitere Schritte in Richtung Herkunftskennzeichnung. „Nach jahrelangem Einsatz für eine verpflichtende Herkunftskennzeichnung sind wir diesem Ziel einen gewaltigen Schritt nähergekommen“, so Hannes Royer, Obmann Land schafft Leben, nach der Pressekonferenz des Gesundheitsministeriums. Wie im Regierungsprogramm verankert, sollen die Produktgruppen Fleisch, Milch und Eier nicht nur in der Gemeinschaftsverpflegung (privat und öffentlich), sondern auch bei verarbeiteten Produkten durchgehend herkunftsgekennzeichnet werden. Auch soll der bisherige Vorschlag um eine… 130.000 Schafe in “Seenot” Tiertransporte per Schiff müssen sofort eingestellt werden, fordert Sebastian Bohrn-Mena Bundeskoordinator von oekoreich. Der aktuelle Fall von 130.000 Schafen, die auf elf rumänischen Transportschiffen wegen der Suez-Kanal-Sperre festsitzen, zeigt erneut auf dramatische Weise den Schrecken dieser Tiertransporte auf. Laut Auskunft von EU-Abgeordneten gibt es nach wie vor keine europäischen Regeln für Schiffstransporte, viele sterben bereits unterwegs. Obwohl der EuGH festgehalten hat, dass EU-Gesetze bis zum Zielort gelten, werden sie weder… Rettungspaket gegen das Artensterben Anlässlich des weltweiten Artenschutz-Tages am 3. März legt der WWF Österreich ein Rettungspaket für bedrohte heimische Arten und ihre Lebensräume vor. Die Naturschutzorganisation fordert von der Politik einen Bodenschutz-Vertrag, eine eigene Biodiversitäts-Milliarde und ein großes Wiederaufbau-Programm für zerstörte Ökosysteme. „Aufgrund jahrzehntelanger politischer Versäumnisse ist Österreich schon lange kein Umweltmusterland mehr. Daher braucht es rasch einen großen Wurf, ansonsten wird es bald still in unseren Wiesen, Flüssen und Wäldern“, sagt WWF-Experte…
@Helga Bernold

Zauberwort Wertschätzung

Verfasst von Andrea Knura | 14/04/2021 10:08
14/04/2021 · Das Bild der heimischen Landwirtschaft in der Bevölkerung ist sehr sehr gut. Die Bauern selbst sehen ihr Image allerdings nicht so positiv. Wo ist also der Fehler? Dass Landwirtschaft harte Arbeit und wahre Berufung ist, weit entfernt von Idylle und sprechenden Schweinchens, wissen wir. Probleme und Herausforderungen der Bauern bekommen wir aber auch nur mit (gewollt oder ungewollt), wenn wieder ein großer Tiertransportskandal aufgedeckt wird oder nicht der Handelsnorm entsprechendes…

Jetzt haben wir den Salat

Verfasst von Andrea Knura | 08/04/2021 16:17
08/04/2021 · Manchmal geht es nicht alleine. Das trifft ganz besonders auf Salate zu. Die brauchen das passende Dressing und haben dabei hohe Ansprüche. Wir wollen endlich wieder frisches Grün und knackiges Gemüse. Im Winter erdiger und schwerer, eher ein Begleiter zu deftigen Hauptspeisen, stellt sich Salat nun mit gekonnter Leichtigkeit in den Mittelpunkt. Präsentiert sich, ganz und gar nicht eintönig, umgeben von knackigen Radieschen & Co, aufgepeppt mit Frühlingszwiebeln und frischen…

„Weiße Wannen“ sichern Wiener Wasser

Verfasst von Paul Jezek | 22/03/2021 15:26
22/03/2021 · Am heutigen Weltwassertag (22.3.) berichtet bauernladen.at zweimal über H2O. Hier: Warum die Bundeshauptstadt für „ihr“ Wasser nicht ohne Beton auskommt. Vielleicht überraschend, aber dennoch wahr: Keine Wasserwirtschaft ohne Beton. Das war schon in der Antike so und trifft heute genauso noch zu. Denn auch die zweite Wiener Hochquellwasserleitung ist aus dem wasserundurchlässigen Baustoff gefertigt, der alle Anforderungen bezüglich Dichtheit und Hygiene erfüllt. Auf einer Strecke von 180 Kilometern überwindet das…

Bald blühen die Kirschen

Verfasst von Gastkommentar | 17/03/2021 17:25
17/03/2021 · Ob der Osterhase in diesem Jahr auch die Kirschblüte in die Leithaberger Edelkirschregion bringt. Kirschenexpertin Andrea Strohmayer ist zuversichtlich. Noch ist es zu früh, auch wenn die Knospen der Kirschbäume bereits sehr fortgeschritten sind. Aufblühen sollten sie aber noch nicht, da die Nächte mit Temperaturen unter Null Grad noch zu kalt sind. Außerdem kommt zuerst der Mandelbaum, der, je nach Lage, bereits in der vollen Blüte ist. Die Natur erwacht jetzt…
Mohn mit geschlossenen Kapseln in einem Strauß

Warum nicht (Grau-)Mohn?

Verfasst von Paul Jezek | 24/02/2021 16:31
24/02/2021 · Der Anbau von Mohn im Waldviertel blickt auf eine jahrhundertelange Tradition zurück. Und es wird garantiert kein Opium daraus produziert! Die Pflanzengattung aus der Familie der Mohngewächse (Papaveraceae) tritt rund um den Globus in etwa 100 (!) Arten auf, und zwar hauptsächlich in den gemäßigten Breiten der Nordhalbkugel. Es gibt sowohl einjährige Arten wie Klatschmohn (Papaver rhoeas), Sand-Mohn (Papaver argemone) und Schlafmohn (Papaver somniferum) als auch mehrjährige Arten wie Türkischer…
Kälbchen hinter Gittern

Schrittweise Verbesserungen

Verfasst von Gastkommentar | 18/02/2021 18:03
18/02/2021 · Etwa ein Jahr sind die Aufdeckungen der Kälbertransporte von Österreich bis in den Libanon her.  Der Verein Land schafft Leben über aktuelle Entwicklungen. Wie man Kälbertransporte zu einem großen Teil verhindern kann? Indem man bei heimischen Produzenten und direkt ab Hof einkauft. Denn: “Würde Österreich mehr Kälber im Inland mästen und verkaufen, könnten Kälbertransporte zu einem großen Teil verhindert werden.” Hannes Royer, Obmann des Vereins Land schafft Leben, fordert daher eine…
Schokoladenkuchen auf dem violetten Teller

Hashtag Sachertorte

Verfasst von Andrea Knura | 09/02/2021 10:47
09/02/2021 · Sie ist mit fast einer viertel Million Postings auf Instagram die beliebteste österreichische Mehlspeise. Ein Stück Heimat hat auch die virtuelle Welt erobert. Auf bauernladen.at kann man die Sachertorte zwar nicht „liken“, aber man kann sie bestellen (und das ist noch viel besser). Liebevoll hand­gemacht von heimischen Produzenten! Der Gaumen freut sich über sie, also über die heimischen Mehlspeisen und Tortenklassiker, und unser Herz wird warm. Sie sind Teil unserer Kultur….

Vegan und regional is(s)t gut

Verfasst von Andrea Knura | 01/02/2021 20:57
01/02/2021 · Was wir essen beeinflusst unseren ökologischen Fußabdruck. Einmal pro Woche auf Fleisch verzichten, saisonal und regional essen soll auch Schule machen. “Die Konsumentinnen und Konsumenten können ihren eigenen Fußabdruck reduzieren, indem sie auf den Transportweg achten. Der Effekt wird jedoch auch überschätzt. Denn noch mehr Einfluss hat es, wenn sie mindestens einmal pro Woche von Fleisch auf andere Nahrungsmittel umsteigen”, so die Geschäftsführerin des forum. ernährung heute (f.eh), Marlies Gruber….
Mann und Frau beim Destillieren von Kräutern

Mit einer Prise Magie

Verfasst von Gastkommentar | 21/01/2021 16:11
21/01/2021 · Ein “duftes” Projekt: zum 100. Geburtstag des Burgenlandes kreiert Stefan Zwick mit ORF-Kräuterhexe Uschi Zezelitsch eine einzigartige pannonische Duftwolke. Wonach riecht das Burgenland? Diese Frage stand ganz am Anfang meines “Abenteuers” mit Kräuterexpertin Uschi Zezelitsch. Ich bin Duftbauer, lege Wert auf höchste Qualität; vom Saatgut und Anbau gentechnikfreier Pflanzen, bis zur Kulturführung in kompromissloser Reinheit, einer aufwendigen Ernte und schonenden, traditionellen Verarbeitung. Uschi ́s Vorgabe für unsere Duftwolke waren traditionsreiche, burgenländische Kräuter; allen…

Regionalität is(s)t gesund

Verfasst von Gastkommentar | 08/01/2021 06:01
08/01/2021 · Regionalität ist eine Lebenseinstellung, die uns unterstützt gesund zu bleiben, ist Hans-Peter Rausch alias überzeugt.  Vieles spricht für Regionalität und viele sprechen zur Zeit über Regionalität. Da geht es um Nachhaltigkeit, Wertschätzung und Mehrwert für die regionale Landwirtschaft. Der Ausbruch der Corona-Pandemie hat der Regionalität zudem ein neues Kaufargument beschert: Die „Sicherheit der Versorgung“. Plötzlich steht das Gemüsekisterl hoch im Kurs, man kauft die Eier nicht mehr im Supermarkt sondern…
Sternspritzer

Wir wünschen Glück und Gesundheit

Verfasst von Andrea Knura | 30/12/2020 18:07
30/12/2020 · Ein Apfel als Glücksorakle, rote Unterwäsche, zum Mitternachts-Glockenschlag Trauben essen, … . Die Welt hat viel Bräuche für das Glück im neuen Jahr. Die Dänen zerschlagen altes ausgedientes Geschirr und steigen kurz vor Mitternacht auf einen Stuhl oder Sessel. Von dem springen sie dann, des Glückes wegen, um Punkt 00.00 Uhr herunter. Quasi dem Glück entgegen. Die Bulgaren mögen es hart, aber herzlich. Sie lassen sich mit der “Surwatschka”, einem geschmückten…
Mann hält Gemüse im Arm

Geschenk aus lebendiger Erde

Verfasst von Andrea Knura | 21/12/2020 05:20
21/12/2020 · Das heutige Adventkalender Türchen gehört BioHof ADAMAH, einem der Pioniere im Biolandbau in Österreich. Dahinter verbirgt sich ein wertvoller Gewinn. Adamah kommt aus dem Hebräischen und bedeutet Ackerboden, lebendige Erde. In diesem einen Wort und Namen des Biohofes im Marchfeld steckt die ganze Philosophie von Familie Zoubek. “Nur in lebendiger Erde können gesunde Lebensmittel wachsen,” ist das Credo des Betriebes. Der Supermarkt war nie der Platz für die wertvollen Produkte…
Lavendelbüsche und Sichel

Wiener Lavendel zur Entspannung

Verfasst von Andrea Knura | 20/12/2020 06:32
20/12/2020 · Was sich hinter dem 20. Türchen unseres Adventkalenders verbirgt und duftet, wächst im 22. Bezirk in Wien ganz biologisch. Echter Lavendel von Nani Wien. Wie Nani, also Natalie Niedermayer, zum Lavendel kam? Seit 1830 bewirtschaftet Familie Niedermayer landwirtschaftliche Flächen in Breitenlee. Der Familienbetrieb hatte bis 1974 neben dem Ackerbau auch eine Viehwirtschaft. 2013 wurde der Betrieb auf kontrolliert biologische Landwirtschaft umgestellt. “Ich wollte jedoch etwas verändern und hatte den Traum…

Kaffee vom Grazer Feld

Verfasst von Andrea Knura | 17/12/2020 06:30
17/12/2020 · Johann Krois macht aus Süßlupinen, also aus Blumen, den Steirerkaffee. Und den gibt es heute hinter dem 17. Türchen unseres Adventkalenders – sogar mit Crema. Steirerkaffee ist Kaffee, aber eigentlich auch nicht. Natürlich ist es auch kein Blümchenkaffee, obwohl er aus einer Blume gemacht wird. Ganz im Gegenteil: Er schmeckt wie Bohnenkaffee. Aber auch wieder nicht ganz. Er ist karamellig, nussig und hat sogar eine richtige Crema. Der Steirerkaffee wird…

Alpenkaviar aus dem Steyrtal

Verfasst von Andrea Knura | 03/12/2020 14:09
03/12/2020 · Die sibirischen Störe und Sterlet, aus denen Helmut Schlader den Alpenkaviar gewinnt, schwimmen im kristallklaren Quellwasser aus den Bergen. „Das Wasser, die sorgfältige Verarbeitung und milde Salzung verleihen dem Alpenkaviar den einzigartigen, nussigen Geschmack,“ erklärt der Experte, der mit diesen Produkten beweist: Echter Kaviar muss nicht aus Russland kommen. Er ist, dank Helmut Schlader, eine heimische Delikatesse und eines unserer edelsten und wertvollsten Genussmittel. “Unser Unternehmen liegt am Rande des Nationalparks…
Zeichnung Pickups mit Weihnachtsgeschenken und Christbaum

Weihnachten – fast alles anders

Verfasst von Andrea Knura | 30/11/2020 06:52
30/11/2020 · Corona verändert Weihnachten 2020, das sehen laut einer aktuellen Umfrage 73 Prozent der Bevölkerung so. Und die Geschenke bringt heuer der Paketdienst. Eine Studie hätte es für die Feststellung, dass Weihnachten in diesem Jahr anderes wird wohl nicht gebraucht. Weil es aber erst wahr ist, wenn man es in Zahlen fasst, hat Demox Research eine Adventsumfrage gemacht. (1.000 repräsentativ ausgewählten Österreicher ab 16 Jahren). „Wollten 2019 noch 75 Prozent einen…
Zucker geschrieben auf Holz

Es geht ganz „süss“ weiter!

Verfasst von Paul Jezek | 18/11/2020 18:50
18/11/2020 · Die Zukunft der Agrana-Zuckerfabrik in Leopoldsdorf (Bezirk Gänserndorf) mit 150 Mitarbeitern dürfte vorerst gesichert sein. Wie bauernladen ausführlich berichtete, wollte die Agrana die Fabrik schließen, sollten 2021 nicht zumindest auf 38.000 ha Zuckerrüben angebaut werden. „Die Bauern werden im kommenden Jahr auf 38.000 ha Rüben anbauen“, versprach am 10.11. Agrarministerin Elisabeth Köstinger im Rahmen einer Pressekonferenz. „Bis dato wurde für 2021 eine Zuckerrüben-Anbaufläche von 38.100 ha erzielt“, bestätigte die Agrana….