Frostschäden in steirischen Obstkulturen In der Nacht vom 30. auf den 31. März war das gesamte steirische Obstbaugebiet von Pöllau in der nördlicheren Oststeiermark über den Feldbacher und Radkersburger Raum bis ins weststeirische Eibiswald von kräftigen Minustemperaturen bestimmt. Die Tiefstwerte lagen zwischen -3 und -5 °C, vereinzelt sogar zwischen -6 und -8 °C. Die kräftigen Minustemperaturen lassen Schäden im gesamten Obstbaugebiet bei allen Kulturen erwarten, sie sind aber noch nicht abschätzbar. Durch die prognostizierten… Not-Hilfsprogramm der Wiener-Tafel Ab sofort werden Lebensmittel über kontaktlose Warenübergabe im TafelHaus am Großmarkt Wien an soziale Einrichtungen weitergegeben. Lebensmittelspenden für von Armut betroffene Menschen werden in dieser Zeit dringender benötigt denn je. Die Corona-Krise stellt auch die Wiener Tafel vor immense Herausforderungen: Lebensmittel- und Sachspenden gehen zurück, ehrenamtliche MitarbeiterInnen können nicht mehr mithelfen, da sie altersbedingt zur Risikogruppe gehören und der gesamte Wiener Tafel Betrieb muss neu organisiert werden, um die Gesundheit… Kontaktlos ab Hof einkaufen Hofläden, Automaten, Abholstationen, Biokistln & Co. – immer mehr Bio-Austria-Höfe in ganz Österreich ermöglichen kontaktloses Einkaufen Die bäuerlichen Nahversorger von Bio Austria sind in allen Bundesländern und Regionen Österreichs zuhause und versorgen die Menschen auch während der Corona-Krise mit frischen Bio-Lebensmitteln. Ob in Hofläden, Webshops, über Biokistl-Systeme, in rund um die Uhr bereitstehenden Automaten, in Selbstbedienungsläden oder auch auf (Bio-)Bauernmärkten – die Möglichkeiten, biologische Lebensmittel direkt von den Bäuerinnen und… Über Lebensmittel lernen Videos, Rätsel und Online-Material rund um die österreichische Lebensmittelherstellung ist für Kinder ab zehn Jahren ist auf der Webseite des Vereins Land schafft Leben online frei verfügbar Eltern sowie Pädagoginnen und Pädagogen stellt die Corona-Krise vor neue Herausforderungen. Digitales Lernen soll von heute auf morgen umgesetzt werden und auch der Spagat zwischen Arbeit außer Haus oder Home-Office und Kinderbetreuung muss gemeistert werden. Online-Bildungsportale unterstützen dabei mit digitalen Lerninhalten. Über die Webseite… Biofeldtage verschoben auf 2021 „Bitte um etwas Geduld“ heißt es bei den BIOFELDTAGEN, denn diese müssen aufgrund der derzeitigen Situation hinsichtlich COVID-19 nun um ein Jahr verschoben werden. Aufgrund der aktuellen weltweiten Entwicklungen und der nicht einschätzbaren Fortdauer im Zusammenhang mit behördlichen COVID-19 Maßnahmen haben die Organisationspartner PANNATURA, FiBL Österreich (Forschungsinstitut für biologischen Landbau), BIO AUSTRIA, Landwirtschaftskammer Österreich und die Universität für Bodenkultur Wien gemeinsam die Entscheidung getroffen, die BIOFELDTAGE auf 04. und 05….
Eichhörnchen auf einem Lärchenast

40 Baumarten für den Wald

Verfasst von Andrea Knura | 17/03/2020 06:28
17/03/2020 · Bunt und facettenreich. So planen die Bundesforste den Wald der Zukunft.  Lärchen wird es künftig deutlich mehr geben. Uns und das Eichhörnchen freut’s. Was haben das Eichhörnchen und unser Wald gemeinsam? Na ja, beide leiden unter Stress. Das possierliche Nagetier, weil es ständig am Sprung ist. Dabei würde es viel lieber entspannt in seinem Revier, bevorzugt im Nadelwald sitzen. Am besten in Baumkronen, die so aneinander stehen, dass der kleine…
Blumen auf einer Wiese.

Vielfalt rechnet sich

Verfasst von Alexandra Binder | 11/02/2020 10:16
11/02/2020 · Vielleicht können wir uns bald wieder an mehr bunt blühenden Wiesen erfreuen. Denn gibt es mehr als zehn Arten, rentiert sich das auch für die Bauern. Wer am Land lebt, und spazieren geht, der hat es schon lange bemerkt. Satt blühende Wiesen und Weiden wie früher, die findet man heute kaum mehr. Doch warum ist das so? Weil es in der modernen Landwirtschaft allem voran darum geht, energiereiches Futter mit…

Paradeiser-Bredouille

Verfasst von Alexandra Binder | 13/01/2020 11:46
13/01/2020 · Auch im Winter die heißgeliebten Paradeiser essen: Ja? Nein? Nur wenn sie aus Österreich kommen? An dieser Frage scheiden sich noch immer die Geister. Haben Sie Gewissensbisse, wenn Sie auch im Jänner zu Paradeisern greifen? Nicht mehr? Schließlich kommen die jetzt auch im Winter aus dem Wiener Umfeld oder dem steirischen Bad Blumau? Stimmt. Tatsächlich sind die Paradeiser längst auch im Winter zu einem regional verfügbaren Produkt geworden. Ein Wintermärchen…

Ohhh Tannenbaum

Verfasst von Andrea Knura | 17/12/2019 09:36
17/12/2019 · Ein heimischer Christbaum ist ein Stück Tradition. Er ist aber auch einen wichtiger Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Wussten Sie, dass rund die Hälfte der Christbäume in Österreich aus Niederösterreich kommen. Denn wenn es um diesen besonderen Baum geht, ist uns die Herkunft sehr wichtig: 90 Prozent der Österreicher entscheiden sich für einen Baum aus heimischer Produktion. Damit unterstützen sie die rund 1.000 land- und forstwirtschaftlichen Betriebe, für die die Christbaumproduktion…

Unsozialer Feldzug

Verfasst von Alexandra Binder | 04/12/2019 05:38
04/12/2019 · Wie Hardcore-Fleischfans es schafften, die gesunde, umweltbewusste “Planetary Health Diet” der Eat Lancet Kommission gezielt zu unterwandern. Wenn Fleischtiger sich auf sozialen Medien zusammentun und mobilisieren, dann scheitern auch 37 Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen aus 16 Ländern an ihnen. Selbst dann, wenn sie etwas so Wohlüberlegtes präsentieren, wie die “Planetary Health Diet”. Die stellte die Eat Lancet Kommission im vergangenen Jänner vor. Durch den Konsum von maximal 35 Gramm an rotem…
Agro-Photovoltaik oder Stromernte am Erdäpfelacker. Pilotanlage ging in Guntramsdorf in Betrieb.

Stromernte am Erdäpfelacker

Verfasst von Alexandra Binder | 04/11/2019 11:23
04/11/2019 · Sonnenstrom erzeugen und die Fläche gleichzeitig landwirtschaftlich nutzen: Das geht nicht nur in Chile und Vietnam, sondern jetzt auch hierzulande. Im chilenischen El Monte gibt es einen Bauern, der sich von allen anderen unterscheidet. Er baut Brokkoli und Karfiol an. Daneben steht eine Photovoltaik-Anlage. Den Strom, den er daraus gewinnt, nutzt er für Reinigung, Verpackung und Kühlung, also für Veredlungsprozesse seines Gemüses. Ein anderer Landwirt treibt dank Photovoltaik einen Inkubator…

Kochen für’s Klima

Verfasst von Alexandra Binder | 29/10/2019 12:51
29/10/2019 · “Apfelrotkraut-Quiche mit Ziegenkäse” und “Zartes Rehragout mit Einkorn-Knödeln”: Auch damit lässt sich die Erderwärmung beeinflussen. Geh bitte, jetzt auch noch klimafreundlich kochen? Klingt anstrengend! Und geht das überhaupt? Mit Sicherheit. Es ist außerdem kein bisschen schwierig und es ergibt sogar besonders viel Sinn: Denn 20 Prozent aller CO2-Emissionen entstehen durch die Lebensmittelerzeugung und unsere Ernährung. Das ist beachtlich, gleichzeitig aber auch eine große Chance für jeden von uns, zur Klimarettung…

Das Ruder herumreißen

Verfasst von Alexandra Binder | 23/10/2019 11:01
23/10/2019 · Einfach wegstecken lassen sich die klimabedingten Wetterextreme nicht mehr , sagen die steirischen Bauern. Geschlagen geben sie sich aber noch lange nicht. Der Anblick der vernichteten Maispflanzen nach einem verheerenden Unwetter im heurigen Juli trieb wohl manchem hartgesottenen steirischem Sturschädel die Tränen in die Augen. Von jetzt auf gleich waren ganze Ernten verloren. Begonnen hatte das Unbill schon im Mai. Der war im Süden generell zu kalt, zu trüb und…

Waldviertler Wein?

Verfasst von Alexandra Binder | 17/10/2019 11:27
17/10/2019 · Winzer Willi Bründlmayer prognostiziert, dass es bald keinen Grünen Veltliner mehr gibt. Außer das Waldviertel springt als Anbauregion ein. „Der Wein erzählt vom Boden, von der Hitze, der Kälte, dem Sturm und dem Regen, von der Landschaft und auch den Menschen, mit denen er zu tun hat”, sagt Winzer Willi Bründlmayer. Nur die Hitze in Langenlois, die wird ihm jetzt langsam zu viel. Und nicht nur ihm, auch dem Grünen…

Sind Pflanzendrinks die Öko-Sieger?

Verfasst von Alexandra Binder | 14/10/2019 11:48
14/10/2019 · Die Klimabelastung von einem Liter Kuhmilch liegt bei etwa 1,3 kg Kohlendioxid in Europa. Doch sieht die CO2-Bilanz von Pflanzendrinks besser aus? Die gute alte Kuhmilch hat’s nicht leicht, wenn es um Umwelt und Klima geht. Sie wissen schon, Massentierhaltung, industrielle Landwirtschaft und Klimaschutz gehen nicht zusammen. Rechnet man die klimaschädlichen Emissionen, die im Verdauungsapparat entstehen und die der Futtermittelproduktion kommt man im globalen Durchschnitt bei einem Liter Kuhmilch auf…

Ab auf die Straße

Verfasst von Alexandra Binder | 26/09/2019 09:46
26/09/2019 · Was unzufriedene Jugendliche können, können Bauern schon lange. Als “Farmers for Future” transportieren sie ihre Anliegen und streiken einfach mit. Franziska Schrolmberger hat ein gewaltiges Problem. Sie ist angehende Gemüsebäuerin bei Retz in Niederösterreich, weiß aber angesichts des letzten Sommers nicht mehr, in welche Richtung sich ihr Beruf entwickelt: “Bei uns im Weinviertel stellt sich die Frage, ob die Ackerbaukulturen, wie sie hier traditionell üblich sind, überhaupt eine Zukunft haben”,…

Sie haben die Wahl!

Verfasst von Alexandra Binder | 24/09/2019 09:56
24/09/2019 · Ohne Klimaschutzförderungen wird es in der Landwirtschaft künftig eng werden. Doch wie sehen das die Spitzenkandidaten zur Nationalratswahl? Die gute Nachricht zuerst: Ja, fast alle Spitzenkandidaten der österreichischen Parteien wollen einen massiven Ausbau von Klimaschutz-Förderungen in der Landwirtschaft. Jedenfalls haben sie der Initiative “Klimafreundliche Landwirtschaft” einige Tage vor der Nationalratswahl genau das versprochen. Geht’s konkreter? Ja. Alle, außer Sebastian Kurz, sprechen sich für eine Verdoppelung der Agrar-Fördermittel für Umwelt-, Klima-und…

Bauer trifft Dachgarten

Verfasst von Alexandra Binder | 23/09/2019 16:12
23/09/2019 · Bundespräsident Van der Bellen besuchte gestern eine “Roof Top Farm” in New York. Allerdings hätte er auch nach Graz fahren können. Da gibt es auch eine. Gackernde Hühner, ein Bienenstock, Salat, Karotten, Gurken. Die Szenerie ist idyllisch. Bis man sich ins Gedächtnis zurückruft, dass man sich auf dem Dach eines rund 100 Jahre alten, ehemaligen Industriegebäudes befindet, das einst Möbel produzierte, dann Autoteile herstellte und später verwaiste. Und dahinter die…

Aus für Mercosur

Verfasst von Alexandra Binder | 19/09/2019 10:41
19/09/2019 · Die Angst vor dem Billig-Rindfleisch aus Südamerika kann aller Wahrscheinlichkeit nach ad acta gelegt werden. Denn Österreich kippt das EU-Mercosur Abkommen. Dem Pakt mit Südamerika einen Riegel vorschieben. Das haben sich viele gewünscht. Jetzt ist es passiert. Wie? Das ging so: Der EU-Unterausschuss im heimischen Nationalrat hat gestern gegen Mercosur votiert. Damit geht ein verpflichtendes Nein auch auf EU-Ebene einher. Mit dem Njet Österreichs ist dann aber die Einstimmigkeit des…

Herber Verlust

Verfasst von Alexandra Binder | 12/09/2019 11:17
12/09/2019 · Die zunehmende Trockenheit verursacht so einiges. Sinkende Bauerneinkommen zum Beispiel. 2018 verdienten die heimischen Landwirte 10 Prozent weniger als 2017. Mit Wind und Wetter kann man nicht in Honorarverhandlungen treten. Deshalb spüren die, die unter freiem Himmel arbeiten, den Klimawandel auch in ihrer Geldbörse. Der gerade veröffentlichte “Grüne Bericht” des Umweltministeriums bestätigt, dass Österreichs Bauern nach zwei positiven Jahren 2018 wieder einen zweistelligen Einkommensverlust hinnehmen mussten. Dafür wurden die Daten…

“Rinder rülpsen nicht das Klima warm”

Verfasst von Alexandra Binder | 10/09/2019 15:53
10/09/2019 · Es gibt einen, der glaubt nicht, dass Fleisch gesundheitsschädlich ist, und Kühe Klimakiller sind: Globalfood und Agribusiness-Network-Chef Peer Ederer. “Ich stelle das sehr deutlich in Frage”, antwortet Wirtschaftsforscher Peer Ederer, wenn es darum geht, dass Wissenschaftler, Politiker, Weltklimarat & Co in Dauerschleife dazu aufrufen, weniger Fleisch zu essen. Und argumentieren, das sei nicht nur klimaschädlich, sondern auch ungesund. Dass die Rinder Methangas produzieren, bestreitet Ederer naturgemäß nicht. Die Menge an…

“Bienen und Bauern retten”

Verfasst von Alexandra Binder | 05/09/2019 10:44
05/09/2019 · Weil’s offenbar kein politischer Selbstläufer ist, will jetzt eine Bürgerinitiative dafür sorgen, dass Europas Landwirte und die Artenvielfalt gerettet werden. Dass es so nicht weitergehen kann mit der europäischen Landwirtschaft, das wissen alle. Dennoch passiert allem voran auf politischer Ebene in diesem Bereich viel zu wenig, um eine Veränderung herbeizuführen. Weil viele das nicht mehr hinnehmen wollen, nehmen sie die Sache jetzt selbst in die Hand. Und zwar in Form…