Preisabräumer mit Pädagogen-Gen

Verfasst von Alexandra Binder | 08/03/2019 12:46
08/03/2019 · Ganze 21.525 Menschen wählten Birgit und Franz Eders Feldbauer-Hof zum “Bauernhof des Jahres 2019”. Zu Recht, wie sich zeigt. Kühe sind lila. Man weiß, dass Kids so was mitunter glauben. Aber doch vermutlich in Gegenden wie der New Yorker Bronx und nicht in der Alpenrepublik? Da kennt jedes Kind eine Kuh? Sie täuschen sich. Birgit Eder, Landwirtin aus Mariazell, erlebt so einiges unerwartetes auf ihrem Feldbauer-Hof. Und zwar nicht nur,…

Tierische Liebesbekundung

Verfasst von Alexandra Binder | 27/02/2019 09:10
27/02/2019 · Werner Lampert hat seine Liebe zur Kuh in einem Bildband festgehalten – mit sehenswerten Bildern ursprünglicher Rinderrassen von Österreich bis Indien. Bevor Werner Lampert etliche Biomarken in diesem Land groß machte, hat er viele Jahre Kühe gehütet. Er hat sie lieben gelernt, ihnen Hölderlin vorgelesen und täglich sein Leid und seine Sorgen erzählt: “Ich rieb meinen Kopf an ihrem Leib und suchte ihre Zartheit, ihre Wärme, ihre Zuneigung. Ich war…

Das Kuhattacken-Urteil polarisiert

Verfasst von Alexandra Binder | 25/02/2019 11:37
25/02/2019 · 2014 starb eine Touristin auf einem Weg nahe der Pinnisalm bei einer Kuhattacke. Der Herdenhalter soll jetzt rund 180.000 Euro und eine monatliche Rente zahlen. Fünf Jahre hat es gedauert. Aber jetzt haben die heimischen Almwiesen “die Unschuld verloren”, “zittern 2.000 Bauern nach Hammer-Urteil”, und “blüht das Ende des Almsommers”. Das prophezeien jedenfalls die erhitzen Gemüter in ihren Reaktionen auf das jetzt gefallene Urteil in der Causa des tödlich verlaufenen…

Bauern verdienten 2018 weniger

Verfasst von Alexandra Binder | 22/02/2019 09:49
22/02/2019 · Gerade noch war das in der Notenbank-Studie festgestellte hohe Nettovermögen der Bauern Thema, da zeigen Statistik-Austria Daten, dass ihr Einkommen sinkt. 896.000 Euro soll ein heimischer Bauer im Schnitt an Vermögen besitzen. Jedenfalls sagt das eine Mitte Jänner veröffentlichte Notenbank-Studie. Anders gesagt heißt das, dass die heimischen Landwirte in der Top-Gruppe der Reichsten immerhin einen Anteil von zehn Prozent stellen. “Bauern stehen mit dem Vermögen an der Spitze” titelte die…

Hütten-Entzauberung

Verfasst von Alexandra Binder | 19/02/2019 15:29
19/02/2019 · Was wird Urlaubern auf heimischen Skihütten kredenzt? Bäuerliche Produkte aus wenigen Kilometern Umkreis oder die billigste Alternative vom Weltmarkt? Stellen Sie sich folgende Situation vor: Sonne, Pulverschnee und eine atemberaubende Bergkulisse, Sie haben einen wunderbaren Vormittag auf Skiern hinter sich. Jetzt sitzen Sie auf der Sonnenterasse einer Skihütte und genießen den obligatorischen Kaiserschmarrn. Verschwenden Sie auch nur einen Gedanken daran, dass die Eier in Ihrem flaumigen Schmankerl von Hühnern aus…

Zusammen geht noch mehr

Verfasst von Alexandra Binder | 06/02/2019 10:23
06/02/2019 · Die Stiftung Blühendes Österreich holt die Organisation Ashoka an Bord ihres Naturschutzprogramms Flora, von dem die regionale Landwirtschaft profitiert. Christian Hatzenbichler hat ein besonderes Hobby: Er rettet Bergwiesen. Und damit das Kind einen Namen trägt, hat er die gleichnamige Naturschutz- und Bergbauerninitiative gegründet. Der Verein “Bergwiesn” sorgt dafür, dass artenreiche ein- und zweimahdige Bergwiesen erhalten bleiben. Das ist insofern wichtig, weil die mittlerweile kaum mehr eine Rolle in der landwirtschaftlichen…

Ein Drittel der Höfe hat eine Chefin!

Verfasst von Alexandra Binder | 14/01/2019 18:18
14/01/2019 · Sieben von zehn bäuerlichen Betrieben werden in der EU von Männern geführt, die meisten von über 65jährigen. Aber: Die Frauen holen auf. Es ist ein nicht weg zu diskutierendes Faktum. Der landwirtschaftliche Bereich ist in Europa noch immer eine Domäne der reifen Männer. Die neuesten Eurostat-Daten, die heute bekannt gegeben wurden, belegen das eindrücklich. Aber: immerhin bereits 28 Prozent aller Betriebe in der EU werden von Frauen geführt. Österreich liegt…

Ums Egg

Verfasst von Alexandra Binder | 08/01/2019 18:24
08/01/2019 · Was tut man, wenn der letzte Greissler im Ort zusperrt? Man atmet tief durch und organisiert sich dann genossenschaftlich. So wie Bernd Fischer und sein Team. Bernd Fischer aus dem oberösterreichischen Losenstein ist keiner, der schnell aufgibt. Als sich 2008 kein Nachfolger des Nahversorgers im Ort findet, springt er kurzerhand ein und führt ihn fünf Jahre weiter. Das hätte jetzt schon das Happy End dieser Geschichte sein können, wenn, ja…

Bundestierschutzpreis für die Harbichs

Verfasst von Alexandra Binder | 13/12/2018 10:45
13/12/2018 · Der Bio-Bauernhof der Familie Harbich wurde gerade ausgezeichnet. Wir haben recherchiert, wie Tier und Mensch dort miteinander leben. Es ist ja nicht so, dass die Harbichs nicht verwöhnt wären, was Preise angeht. Erst im November wurde beim Wettbewerb “Bio-Produkt des Jahres 2018” auf der Bio-Messe in Wieselburg ihr neu entwickelter   Rindfleischsnack Weidebeef-Biltong prämiert. Gestern wurde bekanntgegeben, wer heuer den Bundestierschutzpreis erhält, und siehe da, auch der ging an die…

Der Bauern-Nachwuchs kann’s

Verfasst von Alexandra Binder | 12/12/2018 12:51
12/12/2018 · Drei heimische Jungbauern haben beim Agrar-Innovationspreis Auszeichnungen abgeräumt. Wir haben uns ihre Projekte näher angesehen. Wer ein mutiges, neuartiges und nachhaltiges landwirtschaftliches Projekt betreibt, der sollte die nötige Öffentlichkeit dafür bekommen. Jedenfalls ist die heimische Jungbauernschaft dieser Meinung und vergibt im Rahmen des Agrar-Innovationspreises Auszeichnungen. 18 junge Kandidaten wollten es heuer wissen und sowohl Ehre wie auch Sachpreise im Wert von gesamt 10.000 Euro, gesponsert vom Lagerhaus, einheimsen. Leicht dürfte…

Smart Farming Teil 3: Vom Melkroboter zum Kuh-Tracking

Verfasst von Alexandra Binder | 10/12/2018 18:28
10/12/2018 · Der heimische Stall wird ein zunehmend digitalisierter. Drückt das Euter, gehen die Kühe selbständig zum Melken und bleiben dank Tracking gesünder –  spannende österreichische Unternehmen tragen das Ihre dazu bei. Im Jahr 1970 musste man als Bauer um rund 90 Prozent länger für einen Liter Milch arbeiten als heute. Wie das geht? Dank eines immer öfter vollautomatisierten Stalls. Füttern, Melken, Ausmisten, das alles muss, wer aufgeschlossen ist, nicht mehr selber…

Die Rostrote Mauerbiene ist das “Insekt des Jahres 2019”

Verfasst von Alexandra Binder | 06/12/2018 10:58
06/12/2018 · Mit der diesjährigen Wahl soll auf die Bedeutung von bestäubenden Insekten und den dringend notwendigen Wildbienen-Schutz aufmerksam gemacht werden. Rund 700 Wildbienenarten leben in Österreich. Eine von ihnen, Osmia bicornis – die rostrote Mauerbiene, die an eine schlanke Hummel erinnert, hat gerade eine Wahl gewonnen: Die zum Insekt des Jahres. Und das nicht ohne Grund. Als Bestäuber von Blütenpflanzen macht ihr kaum eine andere Art etwas vor. Es gibt faktisch…

Smart Farming Teil 2: Wenn Roboter auf Drohnen treffen, pausiert der Bauer

Verfasst von Alexandra Binder | 21/11/2018 10:49
21/11/2018 · Multicopter machen sich gut im Schädlingseinsatz, während Roboter eigenständig säen und selbst hartnäckigem Unkraut zu Leibe rücken. Der Maiszünsler ist eine wahre Plage. Die Schlupfwespe Trichogramma brassicae sein natürlicher Feind. Eine perfekte Kombination für Landwirte. Wenn nicht das Zusammenbringen beider immer mühsam gewesen wäre. Mit Schlupfwespen-Eiern bestückte Kärtchen direkt am Feld zu verteilen, dafür hieß es, viele Meter zurücklegen. Doch dann kam 2016 die Drohne. Die bringt ca. 110.000 Schlupfwespen…

Smart Farming Teil 1: Über das Ende des grünen Daumens und IT am Acker

Verfasst von Alexandra Binder | 20/11/2018 15:34
20/11/2018 · Ministerin Köstinger plädiert für mehr Digitalisierung in der Landwirtschaft. Was damit einhergeht? Traktoren, die Kommandobrücken gleichen und Sensoren, die in Echtzeit ermitteln, wie viel Dünger Pflanzen brauchen zum Beispiel. Landwirtschaft oder Autoindustrie? Was meinen Sie, wo wird mehr Sensortechnik, Elektronik und Software eingesetzt? Stimmt. In der Landwirtschaft. In der Wertschöpfung sind es 30 vs. 10 Prozent. Der Markt ist stark. 2017 flossen schon im ersten Halbjahr 950 Mio. Euro an…

Von Schnecken-Checkern und Urban Eatern

Verfasst von Alexandra Binder | 27/10/2018 13:38
27/10/2018 · Die innovativen Bauern der Bundeshauptstadt machen ihre schwierigen Stadtrandlagen mit kreativen Angeboten wett. Wußten Sie, dass Wien einst eine globale Schneckenmetropole war, und dass daraus ein Future-Food werden kann? Wer in Wien einen Bauernhof bewirtschaftet, der tut das – no na – in den Außenbezirken,  zum Stadtrand hin. Wenn gleichzeitig aber immer mehr urban lebende Menschen auf ihr Auto verzichten, dann wird es irgendwann schwierig für den Ab Hof-Verkauf. 225…