Karamell-Cheesecake Dieser Kuchen lässt Herzen und Gaumen mit Sicherheit höher schlagen. Dazu muss man auch kein geübter Bäcker sein. Hauptsache er wird mit Liebe gemacht. Kein Kunststück (auch wenn er so aussieht). Dieser Karamell-Cheesecake schmeckt aber einfach göttlich. Also perfekt für den Muttertag. Vor allem wenn es vielleicht auch noch schnell gehen muss oder man mit den Kindern gemeinsam für Mama einen Kuchen backen möchte. Einen Boden aus Keksen zu machen… Most-Cupcakes mit Schokolade Sie haben von Ostern noch Schokolade in Form von Hasenteilen übrig? Und Lust auf schnelle Cupcakes? Die werden mit ein bisschen Most richtig schön saftig. Kuchen als Resteverwertung und gar nicht aufwendig. Perfekt also, um die  Schokoladeosterware, die halb zerbröselt in irgendwelchen Schalen rumsteht und eh nicht mehr gegessen wird, zu verarbeiten. Und der nächste Muttertag steht auch vor der Tür. Sie wissen schon, wie immer. Der zweite Sonntag im… Erdbeer-Topfen-Torte Der Klassiker zum Muttertag: Diese Erdbeertorte gelingt selbst ungeübten Bäckern. Fruchtig süß, gefüllt mit einer Creme aus Topfen und Schlagobers. Erdbeeren und Schokolade passt immer. Deshalb kann man die Torte auch mit Schokolade ummanteln. @Andrea Knura Rechtzeitig zum Muttertag gibt es wieder Erdbeeren, und damit meine ich die heimischen Früchte. Erhältlich sind sie ja fast das ganze Jahr über, denn intensive Landwirtschaft und weite Transportwege machen es möglich. Dabei wird… Zweierlei pochiertes Ei Ostern bringt viele Ei und Schokoladerezepte hervor. Cremig pochiert und mit scharfer Chili-Schoko überzogen passt es großartig zu Schinken und Salat. Es ist übrigens keine Kunst ein Ei zu pochieren. Wichtig ist nur, dass sich das Eiweiss um den Dotter “wickelt”. Man kocht also Wasser, gibt einen Schuss Essig dazu, erzeugt mit Kochlöffel einen Wirbel (Strudel) im Topf und lässt das Ei (ohne Schale) darin garen. Das dauert ca. 5… Osternester aus dem Ofen Beim Osternester selber Backen steht die Freude im Vordergrund. Also kein Anspruch auf Perfektion. In jedem Fall schmecken sie, und es macht Spaß. Osterzeit ist Germteigzeit. Egal ob man eine Osterpinze, einen Reindling oder sonstiges süßes Osterbrot bäckt. Es ist fast immer ein Germteig. Also Mehl, Milch, Butter, Germ, Eier und Zucker. Varianten zum Thema sind ob, beziehungsweise welche Füllung, und die Feinheit des Teiges. Also je mehr Butter und…

Ei, wie gut wir es doch haben

Verfasst von Andrea Knura | 07/04/2022 05:26
07/04/2022 · Hühnern geht es am Kirstorfers Biohof in Münchendorf richtig gut. Hier haben sie alles was das Hühnerherz begehrt und so legen sie natürlich gerne ihre BIO Eier. Zu Ostern dreht sich natürlich alles um Eier. Es wird über die großartigen und europaweit einzigartige Tierwohlstandards berichtet und sich fleißig auf die Schultern geklopft. “Unsere Legehennen haben mehr Platz, ihre Schnäbel sind voll funktionstüchtig, sie bekommen hochwertiges Futter und werden regelmäßig vom Tiergesundheitsdienst kontrolliert….

Wie geht es den Bienen?

Verfasst von Andrea Knura | 31/03/2022 05:11
31/03/2022 · “Den Winter haben die Bienen in Gumpoldskirchen sehr gut überstanden”, freut sich Peter Jelinek, Imkerei am Anninger. Jetzt sind sie schon wieder fleißig. Was aussieht wie Käse ist Bienenwachs. Das bekommen die Bienen in Form von dünnen Wachsplatten als Mittelwand für ihren Wabenbau in den Stock gehängt. Ein wenig davon gibt es jetzt auch für uns Menschen in reinster Form für die Herstellung von Naturkosmetikprodukten oder Honigwachstüchern. „Leicht gelb muss das…

So lebt Angus artgerecht

Verfasst von Andrea Knura | 21/03/2022 18:47
21/03/2022 · Bio-Weidefläche so weit das Auge reicht, die Kälber bleiben bei ihren Müttern und alle fühlen sich richtig wohl. Das ist Angus-Rinderhaltung am Bio-Hof Mayer. Mit “alle” sind natürlich Mensch und Tier gemeint. Karl Mayer betreibt mit seiner Familie eine biologische Landwirtschaft im oberösterreichischen Aspach, an den hügeligen Ausläufern des Kobernaußer Waldes. Er ist Nebenerwerbs-Landwirt aus Leidenschaft. Im geht es um das Wohl der Tiere und der Natur . “Unser Ziel ist es…

Zu wenig heimischer Fisch?

Verfasst von Andrea Knura | 27/01/2022 10:11
27/01/2022 · Fish Dependence Day 2022. Ende Jänner sind Österreichs Fisch-Ressourcen verbraucht. Österreich hat tatsächlich ein „kleines“ Fischproblem. Am 26. Jänner war der Fischerschöpfungstag. Das heißt, dass Österreich an diesem Tag die heimischen Fisch-Ressourcen verbraucht hat und wir für den Rest des Jahres von Importen abhängig sind. Kein anderes Land in der EU hat einen so geringen Selbstversorgungsgrad bei Fisch. Der Selbstversorgungsgrad lag im Jahr 2020 bei gerade einmal sieben Prozent. Das…

Pestizide bedrohen unsere Lebensgrundlage

Verfasst von Andrea Knura | 12/01/2022 17:43
12/01/2022 · Der Pestizideinsatz in der Landwirtschaft ist seit 1990 weltweit um 80% gestiegen. Ob Glyphosat verboten wird, entscheidet sich erst Ende 2022. Im Jahr 2020 wurden in Österreich 13.395 Tonnen Pestizide ausgebracht. „Auch in Österreich ist die Pestizidindustrie ein lukrativer Geschäftszweig, von dem aber nur einige wenige profitieren. Für Menschen und Umwelt ist der steigende Einsatz von immer wirksameren Pestiziden aber brandgefährlich und bedroht auf lange Sicht sogar unsere Lebensgrundlage. Das…
Hunde zu Weihnachten

Keine gute Idee

Verfasst von Andrea Knura | 09/12/2021 09:11
09/12/2021 · Haustiere sind vielfach das Opfer unüberlegter Käufe im Lockdown und zu Weihnachten. Nicht jeder Wunsch sollte, zum Wohl der Tiere, in Erfüllung gehen. Ob ich einen zweiten Hund wollte? Nein, weiss nicht genau. Egal, jetzt hat mein Rüde Theo Gesellschaft bekommen. Vor rund vier Wochen ist Ella, eine zwei Jahre alte Weimaraner-Dame bei uns eingezogen, als “Rettungsaktion” vor dem Tierheim. Das sehr edle Tier war so ein klassischer, unüberlegter Kauf…
Gans

Martinigansl ohne Tierqual genießen

Verfasst von Andrea Knura | 11/11/2021 09:40
11/11/2021 · Eine Gans aus Zwangsmast – ja das ist in Ungarn noch erlaubt – wollen wir nicht am Teller. Es gilt also genau auf die Herkunft zu achten, auch im Gasthaus. Rund 250.000 Gänse werden in Österreich um den Martinitag am 11. November verspeist. Bauernbund-Präsident Georg Strasser erinnert anlässlich der kulinarischen Gansl-Hochsaison daran, besonderes Augenmerk auf die Herkunft zu legen: “Es geht sich leider nicht aus, dass wir in Österreich den…

Wilde Ausweichmanöver

Verfasst von Andrea Knura | 03/11/2021 20:28
03/11/2021 · Jäger schlagen Alarm, Landwirte stöhnen, der Wildbestand leidet. Corona macht die Bedeutung von verantwortungsvoller Jagd besonders deutlich. Dass die Coronapandemie auch auf die Jagd einen enormen Einfluss hat, ist vielen nicht bewusst. Die Jagd ist nämlich tatsächlich „systemrelevant“. „Die Jagdausübung ist per Gesetz und unter Einhaltung der Covid19-Schutzmaßnahmen als berufliche Tätigkeit eingestuft worden,” erklärt Oberösterreichs Landesjägermeister Herbert Sieghartsleitner im Rahmen der jüngsten Hohenbrunner Journalistengespräche. “Auf Gesellschaftsjagden galt es jedoch insbesondere…
Fledermaus in der Baumhöhle

Wohnung auch für Hufeisennasen

Verfasst von Andrea Knura | 14/10/2021 18:31
14/10/2021 · Zum Schutz der Artenvielfalt belassen die Bundesforste mindestens fünf Biotopbäume und rund 25 Festmeter Totholz pro Hektar im Wald. Die Tiere freut’s. Fledermäuse wie die Kleine Hufeisennase ziehen sich gerne in Baumhöhlen zurück. „Microliving“ – der Trend zu kleinen Wohnungen ist nicht nur in der Immobilienbranche beliebt, sondern im Tierreich seit jeher gelebte Praxis. Sogenannte Baummikrohabitate, also Kleinstlebensräume auf alten Bäumen oder abgestorbenem Holz, bieten zahlreichen Tieren ein wertvolles Zuhause….
Junger Igel wird gestreichelt

Finger weg von jungen Igeln

Verfasst von Andrea Knura | 20/09/2021 13:55
20/09/2021 · Lassen Sie Igel und andere Wildtiere bitte in ihrem Lebensraum. Selbst Jungigel brauchen unsere Hilfe nicht, so das Wildtierservice der Stadt Wien. Oh, ein Igelbaby. Und es ist alleine und braucht unsere Hilfe. Nein, braucht es nicht. Alleine im August wurden 59 Jungigel, die Großteils unverletzt waren, beim Wildtierservice abgegeben. Dabei hätten sie gar nicht aus ihrer gewohnten Umgebung entfernt werden müssen. Da Igel geschützte Tiere sind, ist dies auch nach…

Mehr als ein Schnitzel am Teller

Verfasst von Andrea Knura | 16/09/2021 16:59
16/09/2021 · Wir haben keine Beziehung zu Schweinen, sie sind anonym und daher nur ein Stück Fleisch. Warum das so ist, und ob Gunda (der Film) das ändern kann? Wieso sind uns Haustiere lieb und teuer, dürfen Nutztiere für billiges Fleisch aber leiden? Diese Frage ist nur eine, die der Dokumentarfilm Gunda von Viktor Kossakovsky in uns auslöst. Julia Gutjahr, Soziologin an der Universität Hamburg, sagt, es gibt eine neue Sensibilität für…

Ausgeschleudert

Verfasst von Andrea Knura | 02/09/2021 08:40
02/09/2021 · Was die Bienen jetzt noch an Nektar und Pollen sammeln, brauchen sie selbst für den Winter. Die Honigerntezeit ist für unsere Imker meist im August vorbei. Damit wir zu unserem Honig kommen, leisten die Bienen Großartiges. Unglaublich, wie viel Arbeit in so einem Glas Honig steckt. Wussten Sie, dass Bienen für 500 g des süßen Goldes zu ca. 40.000 Flügen starten und dabei rund 120.000 Flugkilometer zurücklegen? Beeindruckend, oder? Gute Imker achten…

Schnecken checken

Verfasst von Andrea Knura | 20/07/2021 08:31
20/07/2021 · Ökologisch gesehen sind Schnecken ein Lebensmittel mit einem sehr kleinen CO2 Fußabdruck. Kulinarisch scheiden sich zugegeben noch die Geister. Für „Pretty Woman“ Julia Roberts sind Schnecken „schlüpfrige kleine Scheißerchen“. Filmszene: Schnecke rutscht aus der Zange und fliegt durch das feine Restaurant. Der Umgang mit einer Schneckenzagen und der speziellen Gabel mit den zwei Zinken will also gelernt sein. Wobei Schnecken in unserer Ernährung nicht neu sind. Seit der Steinzeit verzehrt…

Wenn der Wolf kommt

Verfasst von Andrea Knura | 12/07/2021 04:19
12/07/2021 · Schafe werden zum eigenen Schutz ins Tal gebracht, der Almsommer ist für sie vorbei.  Bauern fordern jetzt den Abschuss von “Problemwölfen”. Zu Recht? Im Anhänger warten die Schafe auf die Heimfahrt, runter ins Tal. Das Geplöke und Gezetere ist groß, sowohl von den Tieren als auch den Menschen. Den Sommer auf der Alm haben sie sich anderes vorgestellt. Aber die Almidylle ist durch Wölfe gestört, die Verunsicherung groß. Auf der…
Glückliches Schwein, artgerechte Tierhaltung

Für eine Zukunft ohne Käfig

Verfasst von Andrea Knura | 07/07/2021 19:48
07/07/2021 · EU Kommission beschließt das Aus der Käfighaltung. Die Umsetzung des Beschlusses dauert aber noch etwas. Bis 2023 soll ein erster Entwurf stehen. Den Schweinen auf den Höfen der Bauernladen Produzenten ist das sicherlich egal. Sie leben artgerecht, so wie es sein soll. Wir wissen aber, dass das leider immer noch die Ausnahme in der Tierhaltung ist. Dem leidvollen Dahinvegetieren von Nutztieren in Käfigen soll in der EU aber nun bis…
Alpakafohlen

Liebe auf den ersten Blick

Verfasst von Andrea Knura | 29/06/2021 05:30
29/06/2021 · Wir haben einen Namen für das Fohlen Mädchen am Alpakahof Theresienfeld gefunden. Diana ist jetzt erst zwei Wochen alt und schon ein Star. Die Alpakadamen lassen nur kurz einen Blick auf das kleine Fohlen zu, stellen sich gleich schützend vor sie. Dieser Augenblick reicht für ein Foto und dafür mich schlagartig zu verlieben. Klassischer Fall von schockverliebt. Es ist zugegeben mein erster Alpakakontakt und die Adresse Gewerbeparkstraße 28, 2604 Theresienfeld…
Junger Mann fischt am See

Bitte zu Fisch

Verfasst von Andrea Knura | 18/06/2021 04:21
18/06/2021 · Aus aktuellem Anlass, 18. Juni  “Geh-Angeln-Tag” (kein Scherz) und weil wir zu wenig heimischen Fisch essen, geht es jetzt um Forelle, Saibling, Karpfen, … 8 Kilo Fisch. Das ist, laut Statistik Austria, unser jährlicher pro Kopf-Verbrauch. Diese umgerechnet rund 63.000 Tonnen werden von der österreichischen Fischzucht mit Schwerpunkt Karpfen- und Forelle natürlich nicht abgedeckt. Aus heimischen Aquakulturanlagen kommen rund 4.250 Tonnen. Es muss also importiert werden. Fazit: Nur fünf Prozent der…