Likörchen gefällig?

Verfasst von Andrea Knura | 12/11/2019 13:03
12/11/2019 · Was mir spontan zu Likör einfällt? Süß. Sehr süß. Cremig. Fruchtig. Nicht so bitter oder scharf wie ein Schnaps. Vielfältige Geschmacksrichtungen. Und Eierlikör. Und dann wären da noch die vielen Verwendungsmöglichkeiten: Als Digestif oder Begleitung zum Dessert, zum Backen von Kuchen und Torten, zum Aromatisieren von Kaffee, Tee, Longdrinks und Cocktails. Und sie sind, abgefüllt in hübschen Flaschen, das perfekte Mitbringsel, oder Weihnachtsgeschenk, mit Herkunftsgarantie. Denn viele heimische Direktvermarkter und…
Silvia Heinrich vom Weingut Heinrich kultiviert Blaufränkisch nachhaltig bis hin zu den Kernen für ihre Gewürzmühlen.

Wein und Würze

Verfasst von Andrea Knura | 06/11/2019 12:13
06/11/2019 · Blaufränkisch vom Weingut Heinrich gibt es nicht nur in Flaschen sondern auch in Gewürzmühlen. So entfalten Trauben und Kerne ihre volle Kraft. Blaufränkisch ist ihre Passion, naturnaher Anbau und händische Lese ihr Credo. Silvia Heinrich setzt auf die Schätze, die vor ihrer Haustüre liegen. Der Ausbau aus verschiedenen Lagen erfolgt von eleganten Spielarten bis hin zu mineralischen, intensiven und kräftigen Rotweinen. „Ich bin angekommen und mache das, was mich ausmacht. Mit…

Die Seifensiederin

Verfasst von Andrea Knura | 31/10/2019 06:37
31/10/2019 · Elisabeth Meyer nimmt für ihre Seifen die Natur, so wie sie ist. Dabei entstehen handgefertigte Einzelstücke. Ein Geschenk auch für besonders sensible Haut. Eine Allergie und die Suche nach Pflege, die die Haut nicht aufs Blut reizt, brachte sie zur intensiven Auseinandersetzung mit der Natur, Ölen, Kräutern und Wirkstoffen. Das mit dem Plan fürs Leben ist so eine Sache. Weil meistens kommt es ja anderes als man denkt. Elisabeth Meyer…

Wein liegt in seiner Natur

Verfasst von Andrea Knura | 22/10/2019 16:01
22/10/2019 · Markus Faulhammer zählt zu den jungen, naturnahen Winzern im Südburgendland. Der hat Potenzial, sind sich Experten und Weinliebhaber einig. Laut Gault Millau hat Markus Faulhammer vom Weingut Schützenhof im Laufe der Jahre einen enormen Qualitätssprung gemacht. Seine Weine haben eine große Tiefgründigkeit und vor allem die authentische dunkle Würze und Energie, wie sie die großen Blaufränker der Region zeigen, wenn ein Winzer eine gute Hand und Gespür für sie hat. Die…

Ausgezeichnet

Verfasst von Andrea Knura | 18/10/2019 06:37
18/10/2019 · Julia Fandler ist Steirische Unternehmerin des Jahres. Ihr Einsatz für Regionalität und Nachhaltigkeit wurde zu Recht gewürdigt. Wir gratulieren! Die Eigentümerin der Ölmühle Fandler im Naturpark Pöllauer Tal wurde für ihre sehr persönliche Art des „anderen Wirtschaftens“ mit dem von der Wirtschaftskammer und Frau in der Wirtschaft ausgelobten Preis in der Kategorie Regionalität – Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Die Diskussion, ob Frauen und Männer unterschiedlich wirtschaften, überlässt Julia Fandler dabei aber lieber anderen. …
Weingut Zantho

Macht auch Männern Spaß

Verfasst von Andrea Knura | 08/10/2019 15:41
08/10/2019 · Was macht die Waldeidechse auf den Zantho Weinflaschen? Ist Rosè und Pink nur was für Frauen? Und wie kann man den Wein bis zur Parzelle zurückverfolgen? Qualitative Weine aus heimischen Rebsorten im Einklang mit der Natur herzustellen ist das Ziel von Zantho. Deshalb haben sich die Zantho-Macher Josef Umathum und Wolfgang Peck mit Thomas Gratzer vom Winzerkeller Andau auch für die Waldeidechse auf den Flaschen, und dem Glasverschluss, entschieden. Als…
Apfelernte auf dem Apfelino Obsthof in Oberösterreich

Geschmackssinn bewahren

Verfasst von Andrea Knura | 03/10/2019 11:27
03/10/2019 · Gerhard Schiefermüller würde niemals achtlos in einen Apfel beißen. Schließlich wachsen auf seinem Apfelino Obstbaubetrieb rund 16 verschiedene Sorten.  Es kommt also auf die Geschmacksunterschiede an. Wussten Sie, dass ein Apfel nach Feige, Rosine, Orange, Zimt, Vanille, Fenchel, Stroh und Sellerie schmecken kann? Ein anderer wiederum nach Pflaume, Birne, Gras, Bittermandel und Kakao. Und, dass Rubens ebenso wie Fresko eine Apfelsorte ist?  In den vielen feinen Geschmacksnuancen liegt für Experten…

Schon mal geglögert?

Verfasst von Andrea Knura | 24/09/2019 08:02
24/09/2019 · Günther Dopler ist Rotweinspezialist und Edelbrenner in Sachen Weinhefegeläger. In Tattendorf sagt man dazu übrigens kurz Glöger. Als einer der Botschafter und Gründungsmitglied von “die Burgundermachern” ist Günther Dopler unermüdlich.  Seine Botschaft gilt den spannenden und edeln Weinen aus Tattendorf. Wir wissen: Das Weinland Thermenregion und Tattendorf ist mit seinen knapp 2.000 Sonnenstunden pro Jahr, eine der trockensten Regionen Österreichs. Die Böden sind geologisch äußerst reizvoll und für die Burgundersorten sehr…

(R)eingelegt

Verfasst von Andrea Knura | 19/09/2019 14:14
19/09/2019 · Gerade noch am Feld, jetzt schon im Glas. Das gilt auf Kerbler’s Farm für viele Gemüsesorten, so auch für Gurkerln und ganz neu für Süßkartoffeln. Es ist Zeit umzudenken, neue Wege in der Landwirtschaft einzuschlagen. Die berühmte Frage quo vadis … Für Markus Kerbler und seinen Betrieb, eine für das Weinviertel klassische Landwirtschaft mit Wein und Ackerbau, den er vor rund 20 Jahren von seinem Großvater übernommen hat, war der…

Respe(c)kt

Verfasst von Andrea Knura | 09/09/2019 19:13
09/09/2019 · Was wäre Österreich ohne Speck? Tatsächlich würden, wenn es ihn nicht gäbe, viele wichtige Seiten unserer kulinarischen Identität fehlen.  Speck isst man einfach aufs Brot, oder als Bretteljause. Genaue Anleitung geben namhafte Speckanbieter. Hört sich komisch an, ist aber so. Und so gehts: In Tirol isst man Speck, vor allem wenn man ihn selbst zu Hause schneidet, gerne fein gestiftelt. Das Schneiden in circa zwei mal zwei Millimeter starke Stifterln…

Die Wucht der Frucht

Verfasst von Andrea Knura | 05/09/2019 06:29
05/09/2019 · Wir wollen wissen was im Glas ist, auch wenn es um Marmelade geht. Eva Grünberger nimmt es da ebenfalls ganz genau. Sie kennt alle ihre Früchte. „Die heurige Marillen-Marmelade ist ein Traum. Sie schmeckt fruchtig und süß, hat aber noch den unverzichtbaren Säureakzent“, schwärmt Eva Grünberger von DonauGarten. Zwischen Mitte Juli und Anfang August wurde geerntet. Natürlich händisch. Und auch nur im eigenen Garten. Die ungespritzten und vollreifen Marillen kamen…

Urtypisch und biologisch

Verfasst von Andrea Knura | 29/08/2019 14:11
29/08/2019 · Weinbau in Wien zu betreiben bedeutet Verantwortung. Auch das spiegelt sich in den  Charakteren der biologisch-veganen-Weine vom Bioweingut Lenikus wider. Wien und der Wein gehören schon immer zusammen. Und Weinbau innerhalb der Stadtgrenzen einer pulsierenden Metropole ist weltweit einmalig. Das Abenteuer Wein begann für Martin Lenikus 2008. Warum er sich entschieden hat, Wiener Wein auf höchstem Niveau zu produzieren? “Wir lieben Wien, wir lieben Wein, und was noch wichtiger ist:…

Der Essig-Physiker

Verfasst von Andrea Knura | 23/08/2019 06:10
23/08/2019 · In der Essigmanufaktur Oswald/Schaffer kommen nur regionale Zutaten aus dem Joglland und Zeit in die Flasche. Das Ergebnis: Spezialitätenessig vegan! “Essig wird meist, wie auch bei uns, aus verarbeitetem Obst hergestellt. Tatsache ist, dass sowohl in der Saftverarbeitung, wie auch bei der Schönung des Essigs vor der Flaschenabfüllung es heute Stand der Technik ist, die jeweiligen Produkte unter Verwendung von Bentonit, Eiweiß aus Hühnereiern, Fischblase und/oder Gelatine zu klären.“ Nicht…
Naturkosmetik

Mit Haut und Natur im Reinen

Verfasst von Andrea Knura | 13/08/2019 16:16
13/08/2019 · Pure Ölemischungen, abgestimmt auf Hauttyp und Anwendungsbereich, als natürlicher Balsam für die Haut?  Lydia Grassmayr verrät uns ihr Geheimnis. Sie ist die Gründerin und Entwicklerin von Vive Öle Naturkosmetik in Feldkirch, Vorarlberg. Schon als Jugendliche hat sie sich für Pflanzen und ihre Inhaltsstoffe interessiert. Sie begann zu forschen. Entdeckte die chemischen Zusammenhänge und die medizinischen Wirkstoffe. Damals wollte sie die Schönheit ihrer Haut konservieren. 2013 gründete sie ihr Unternehmen. Heute…

Im Einsatz für Bruchkarotten & Co

Verfasst von Andrea Knura | 08/08/2019 18:28
08/08/2019 · Gerhard Zoubek vom BioHof Adamah: “Die Qualität von Lebensmitteln lässt sich nicht ausschließlich über die Optik bestimmen.” Was nicht schön aussieht, schmeckt auch nicht. So denken wir zumindest. Hand aufs Herz. Einen verwachsenen Erdapfel schmeißen wir doch eher weg bevor wir uns mit ihm abmühen. Und weil wir Konsumenten das verwachsene Gemüse und fleckige Obst nicht haben wollen, wird es zu Abfall. Das ist Gerhard Zoubek ein Dorn im Auge….
Alexandra Riepl im Eberraute Garten

Cola aus dem Garten

Verfasst von Andrea Knura | 30/07/2019 11:55
30/07/2019 · Wie bekommt man den Colageruch der Eberraute als Geschmack in die Flasche? Alexandra Riepl hat das Geheimnis gelüftet und in “Flora Cola” gesteckt. Riecht genau wie Cola, oder vielmehr wie die bekannten Gummi-Colafläschchen. Was wäre also naheliegender, als aus dem Kraut der Eberraute auf bewährte Art einen Sirup zu kochen. „Kann man machen, wird aber nicht – oder vielmehr nur bitter – schmecken,“ weiß Alexandra Riepl aus Erfahrung. Als Kräuterpädagogin…

Rohmilch! Was sonst?

Verfasst von Andrea Knura | 15/07/2019 09:30
15/07/2019 · Familie Nuart hat dem Schafkäse in Kärnten eine neue Dimension gegeben. Über das schwarze Schaf, Mut zu Unbekanntem, Rohmilch und der Reife für Käse. Margit, Josef und Eva-Maria Nuart betreiben ihren Hof vulgo Hafner in Waisenberg in Kärnten. Sie halten Schafe, Schweine und Hühner, produzieren in ihrer Hofkäserei unglaublich vielfältig Rohmilchkäse sowie  andere Schafmilchprodukte. Wir haben die Nuarts besucht und nachgefragt: Bauernladen.at: Was bedeutet für Sie Käsegenuss? Josef Nuart: Käse…

Der Glückshormonproduzent

Verfasst von Andrea Knura | 11/07/2019 13:56
11/07/2019 · Wenn es keinen guten Nussaufstrich gibt, dann mach ich den selbst oder: Wie ein Kärntner Ernährungswissenschafter den Wiener Salon Nougat erfand. “Nachdem das Millionenprojekt eines Riegels zur Steigerung der geistigen Leistungsfähigkeit vorwiegend meine Kreativität gesteigert hat, widmete ich mich einem Thema, das mehr Österreicher interessiert: der Nougatsucht.” So pariert Gunnar Glinitzer die Frage, wie man als Ernährungswissenschaftler auf die Idee kommt, Nuss-Nougatcremes, pardon “Wiener Salonnougat”, herzustellen. Der Mann hat zweifelsfrei…