Der Tag der Liebenden wird wie jedes Jahr am 14. Februar gefeiert. Sie möchten Ihre liebsten Menschen nachhaltig beschenken? Wir hätten da gute Ideen.

Herz aus Bändern mit Gänseblümchen

Foto: Pixabay

Die „Was soll ich schenken Frage“ beschäftigt uns ja das ganze Jahr über. Kaum sind die Weihnachtsglöckchen verklungen, und die Christbäume entsorgt, klopft schon das nächste “Großereignis” in Sachen Schenken an die Tür. Der Valentinstag. Ein Tag, an dem die Liebe im Mittelpunkt steht. Mit dem passenden Präsent zeigt man aber nicht nur seine Liebe, sondern auch Zuneigung und Wertschätzung. Ein Strauss Blumen, eine Schachtel Pralinen. Das sind die Klassiker.  

Eine kleine, romantische Geste

Der Ursprung soll auf auf den römischen Bischof  Valentin, der im 3. Jahrhundert nach Christus unter dem nicht christenfreundlichen Kaiser Claudius II. lebte, zurück gehen. Laut Legende traute er viele glückliche Paare und schenkte den frisch Vermählten Blumen aus seinem Garten. Mit der Trauung von Soldaten widersetzte er sich allerdings einem kaiserlichen Befehl und wurde am 14. Februar 269 hingerichtet. Zur Erinnerung beschenken sich seither die Liebende an seinem Todestag mit Blumen. Wissenschaftler glauben, dass die Geschichte rund um den heiligen Valentin als eine Erfindung des romantischen 18. Jahrhunderts anzusehen ist und der Ursprung des Valentinstages vielmehr im Minnesang des Mittelalters liegt. Im 15. Jahrhundert  machten sich zum Valentinstag Paare in England gegenseitig kleine Liebesgeschenke. Diesen Brauch nahmen englische Auswanderer in die USA mit. Amerikanische Soldaten brachten ihn dann, mit dem Ende des Zweiten Weltkrieges, wiederum nach Europa zurück.

Kitschige Invasion

Heute gibt es einen richtigen Konsum-Hype rund um den Valentinstag. Blumen sind ein wunderbares Geschenk, nicht nur zum Valentinstag. Aber seine Zuneigung durch Plastiknippes, Plüsch und schnulzige Staubfänger bezeugen? Das geht gar nicht. Und vor allem nicht für jene Menschen, die man ganz besonders mag.  Aber ist denn ein Valentinstag ohne Kitsch „Made in China“ möglich? Ja. Mit liebevollen, nachhaltigen Produkten aus heimischen Regionen. Eine große Auswahl davon bieten wir Ihnen auf Bauernladen.at. Genuss- und Geschmackvolles für den Gaumen, aber auch Naturkosmetik, Handgemachtes und Traditionelles aus ganz Österreich. 

Ihnen schwebt etwas Romantisches als Geschenk zum Valentinstag vor?

Was eignet sich besser, als ein ehrliches und natürliches Produkt. Eines, in dessen Entstehung ganz viel Herzblut, Überzeugung, Freude und natürlich Liebe stecken. Und darum geht es doch schließlich.

Sie verschenken etwas Wertvolles, ohne schlechtes Gewissen. Etwas Besonderes für jemanden Besonderen. Wir haben auf Bauernladen auch noch die Geschichten dazu. So erfährt der Beschenkte, wie ein Geschmack entstanden ist, aus welchen Rohstoffen er produziert und unter welchen Voraussetzungen er gewachsen ist. Wer sind die Menschen, die uns mit viel Können, Fleiß und Kreativität Genuss und Freude bereiten? 

Wir machen Ihnen mit dem Bauernladen Gut-Schein das Schenken leicht. Ganz einfach und unkompliziert online kaufen. Versehen mit der von Ihnen gewünschten persönliche Widmung ist dieses liebevolle Geschenk bei unseren Bauernladen Partnern einlösbar.

Hier gehts zum Gut-Schein Shop!