Eiklar aufschlagen und pur, oder mit Honig sowie Öl gemischt, auf die Haut auftragen. Und das ist kein Koch-, sondern ein Naturschönheitsrezept.

woman smiling wearing rabbit ears holding colorful Easter eggs front eyes

Mit gekochten Eiern funktioniert die Schönheitsmaske leider nicht. Die kann man sich einfach schmecken lassen. ©Panthermedia

Eines der Beauty-Geheimnisse meiner Oma waren Eier. Wenn beim Kochen etwas Eiweiß in der Schale geblieben ist, dann hat sie es auf die dünne Haut unter den Augen aufgetragen und nach ungefähr 10 Minuten wieder abgewaschen. Das hilft gegen Augenringe. Zugegeben, als Kind habe ich mich darüber gewundert. Dabei ist dieser natürliche Schönheitstrick leicht zu erklären. So ein Eiklar enthält nämlich hochwertige Aminosäuren, das Schönheitsvitamin A und wertvoller B-Vitamine, etwa Vitamin B5, das ausgleichend wirkt und die Regeneration der Hautzellen beschleunigt. Deshalb mache ich es heute wie damals meine Oma. Ich setzte auf Eiklar, weil mir meistens beim Kochen eh Reste übrig bleiben, und mache mir daraus meine eigenen Schönheitsmasken. Die wirken sagenhaft und kosten fast gar nichts.

1. Anti-Aging Maske, herrlich glättend

Eiklar aufschlagen, bis es ganz fest ist, und pur auf Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen. Einwirken lassen. Nach wenigen Minuten beginnt die Maske zu ziehen. Wenn die Flüssigkeit gänzlich von der Haut aufgenommen wurde kann man den Rest mit lauwarmem Wasser abwaschen.

2. Erfrischend, feuchtigkeitsspendend, für sehr trockene Haut, vor allem im Winter

Eiklar wieder ganz fest aufschlagen und mit ein paar Tropfen Honig sowie mit wenig Bio-Öl vermengen. Auf Gesicht und Dekolleté auftragen und nach ca. 10 Minuten (die Maske zieht nicht, sondern bleibt herrlich geschmeidig) mit lauwarmen Wasser abwaschen.

3. Antibakterielle Maske, gegen unreine Haut, Mitesser und Pickeln

Eiklar aufgeschlagen (ganz fest) mit ein paar Tropfen frischem Zitronensaft vermischen und zirka fünf Minuten auf dem Gesicht einwirken lassen. Mit lauwarmen Wasser abwaschen.

Ein Ei Beauty Kur

Da ein Eiklar sehr ergiebig ist und mindestens für vier bis fünf Anwendungen ausreicht, kann man gleich eine Beauty-Kur von zwei bis drei Tagen machen: Intensivpflege für die Haut. Das Ergebnis wird Sie überraschen!

Ei und Bier bringen Volumen ins Haar

Bier – und das herrliche ist, egal welches – ist ein Wundermittel für eine voluminöse Haarpracht. Also: Bier mit Eigelb, Olivenöl und Apfelessig gut verrühren. Man kann auch noch etwas Honig dazugeben. Diese Bier-Haarmaske entweder in die trockenen oder feuchten Haare gut einmassieren und 10 Minuten einwirken lassen. Auf jeden Fall ein Handtuch auf die Schulter legen, da es tropft. Anschließend mit lauwarmem Wasser gut ausspülen. Sollten Sie am Abend zuvor zu viel vom Bier selbst getrunken haben, und Sie beim Ausnüchtern sind, spülen Sie mit eiskaltem Wasser kurz nach. Das belebt die Kopfhaut und härtet die Haarwurzeln ab. Sie brauchen auch keine Angst zu haben, dass Ihr Haar nach dem Treatment unangenehm nach abgestandenem Bier riecht. Im Gegenteil, Sie werden erstaunt sein, wie angenehm Ihr Haar duftet.

Ei-Bier Haarmaske

Bier, Eidotter, Öl und Essig verrühren, ins Haar Einkneten und einwirken lassen. Macht Volumen. ©Andrea Knura

Noch mehr Tipps wie man die Natur und Kochreste nachhaltig für die Schönheit einsetzt, finden Sie auf bydavidson.at

Die Zutaten für Ihre Schönheitsmaske, und viele weiter hochwertige Produkte von heimischen Produzenten, gibt es auf bauernladen.at.