Ein ganz einfaches Rezept, das der Kreativität viel Spielraum lässt. Mal sieht es aus wie Eis am Stiel. Mal füllt man es einfach in Gläser und genießt.

Honigmousse am Stiel. Schaut nur aus wie ein Eislutscher. ©Andrea Knura

Mascarpone oder Mascarino verwenden wir hauptsächlich für Tiramisu. Da geht aber noch viel mehr. Der zugegeben seeeeeehr fette Doppelrahm-Frischkäse ist perfekt für schnelle Desserts, die man auch gut auf Vorrat machen kann. Die Mascarponemasse einfach in beliebige Formen füllen und einfrieren. Bei Bedarf aus dem Eis und der Form nehmen, glacieren oder verzieren und auftauen lassen. Honig ist bei dieser Creme, neben einem Schuss Eierlikör, die einzige geschmacksgebende Komponente. Also Vorsicht: Denn Honig ist nicht gleich Honig! Sommerblütenhonig gibt der Creme eine sehr leicht, dezente süße. Waldhonig hingegen ist füllig und intensiv. Einfach ausprobieren!

Zutaten

250 g Mascarpone

2 Eier

Eierlikör

40 g Honig

LyLys Honig Trilogie LyLys Honig - Simon Tötschinger € 20,-
Waldhonig Weingut Hirschmugl ab € 5,-
  1. Eier und Honig über Wasserdampf warm aufschlagen, anschließend in einer Rührmaschine kalt schlagen
  2. Mascarpone dazugeben und kurz weiter schlagen bis eine glatte Masse entstanden ist 
  3. Etwas Eierlikör unterrühren
    Eier Likör HE Liköre Körbe ab € 3,90
  4. In Formen füllen und einfrieren …
  5. Die gefrorene Masse aus den Formen herausdrücken und mit Frucht- oder mit einer Schokoladenglasur überziehen und auftauen lassen
  6. … oder die Honigcreme in Gläser füllen, eine Stunde kalt stellen und mit frischen Früchten genießen

Klingt ganz einfach. Ist es auch!

Noch mehr Produkte von heimischen Imkern auf www.bauernladen.at