Einfach und gut. Aber vor allem auch vielseitig. Denn so einen Ofenerdapfel kann man richtig hemmungslos füllen. Also auch mit Bauernkaviar und Käse.

Große Erdäpfel kann man wunderbar kreativ füllen und überbacken.©Andrea Knura

Zu große Erdäpfel? Wir haben eine geschmackvolle Lösung. Kochen, aushöhlen, füllen und überbacken. Das braucht zwar etwas Zeit, dafür ist es kein großer Aufwand. Das Ergebnis ist jedoch großartig. Wir machen es ausgefallen würzig und nehmen Bio-Bauernkaviar. Das sind gelbe und schwarze Senfsaaten eingelegt in einer Essig-Honig-Marinade. Überbackene Ofenerdäpfel isst man als Hauptspeise mit einem schönen Herbstsalat (den Bauernkaviar kann man auch ins Dressing geben) oder auch als Beilage. Da passt er mit dem Bauernsenf sehr gut zu Fisch, aber auch zu gekochtem Rindfleisch. Und zu trinken: Wie wär’s denn mal mit einem Most!

Erdapfel aushöhlen, Innenleben zerdrücken und würzen, füllen, Käse drüber, überbacken.©Andrea Knura

Zutaten:

  • 4 Erdäpfel groß
  • 80 g Butter
  • Crème Fraiche
  • 2 EL Bauernkaviar
  • 150 g Hartkäse
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Erdäpfel waschen und in reichlich Salzwasser weichkochen.
  2. Kurz ausdampfen lassen und die obere Hälfte schälen.
  3. Backrohr auf 200 °C vorheizen.
  4. Den Erdapfel vorsichtig mit einem Löffel aushöhlen, grob zerdrücken und Butter, Crème Fraiche sowie Gewürze und Bauernkaviar untermengen. Käse reiben und einen Teil untermengen.
  5. Die Masse in die ausgehöhlten Erdäpfel füllen und mit Käse bestreuen. Ca. 15 Minuten im Backrohr überbacken.