Eindeutig ein Rezept für Liebhaber der mediterranen Küche. Viel Gemüse, frische Kräuter und  nussige Buchweizencrepes anstelle der üblichen Lasagneblätter.

Buchweizen Lasagne mit Antipasti Gemüse

Buchweizencrepes anstelle von Pasta. Und dazwischen Antipasti Gemüse. So schmeckt der Sommer. ©Andrea Knura

Hört sich kompliziert an, ist es aber gar nicht. Dieses Rezept lässt viel Spielraum für Kreativität. Denn was in das Antipasti kommt ist absolut Geschmacksache. Bei Gemüse und Kräutern kann man aus dem Vollen schöpfen. Lediglich bei den Crepes ist es ratsam sich an die Rezeptur halten. Zwar ist der Buchweizen mit Dinkel gemischt. Dennoch kann er in der Pfanne schon mal Schwierigkeiten machen, festkleben oder zerfallen. Der feine, nussige Geschmack wiegt das aber auf.

“Buchweizenlasagne” mit Antipastigemüse und Tomaten-Basilikumsoße

4 Portionen

Zutaten:

100 g Dinkelvollkornmehl

100 g Buchweizen, fein gemahlen

300 ml Milch

2 Eier

Salz, Pfeffer, Frisch Kräuter (Rosmarin, Petersilie, Thymian, Salbei)

30 ml Öl zum Braten

Buchweizen Schneiderbauer Gewürze € 2,60

100 g Zucchini in Scheiben

100 g Auberginen in Scheiben

100 g Paprika in groben Stücken

100 g Austernpilze

2 rote Zwiebeln, fein gewürfelt

Olivenöl, Balsamicoessig

Knoblauch, italienische Kräuter, Salz, Pfeffer, 

NOAN Douro NOAN GmbH € 8,90

500 g reife Tomaten, gewürfelt

1 Zwiebel

Basilikum, Salz, Zucker, Pfeffer, italienische Kräuter

40g Parmesan

Rochus (biologisch-Art Parmesan) Biokäserei Hilkater € 5,65

Zubereitung: 

Crepes: 

  • Mehl und den gemahlenen Buchweizen mischen und mit der Milch glatt rühren.
  • Eier und gehackte Kräuter zugeben und unterrühren. Mit  Salz und Muskat abschmecken und 10 Minuten quellen lassen.
  • In einer Pfanne kleine Crepes mit ca. 8 cm Durchmesser ausbacken.

Antipastigemüse

  • Das Gemüse nach und nach in einer Pfanne in Olivenöl scharf anbraten.
  • Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl anschwitzen, mit dem Balsamicoessig ablöschen und etwa 5 Minuten einkochen lassen. Die Marinade mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.
  • Kräuter (Basilikum, Rosmarin, Salbei, Oregano, Thymian) zur Marinade geben und das Gemüse darin ca. ½ Stunde durchziehen lassen.

Tomatensoße:

  • Zwiebeln in Olivenöl anschwitzen.
  • Die geschnittenen Tomaten zugeben,  mit anbraten und mit etwas Rotwein ablöschen. 
  • Die Soße mit Salz, Zucker, Pfeffer und getrockneten Kräutern würzen und ca. 30 Minuten leicht köcheln lassen.
  • Basilikum zugeben und die Soße nochmals abschmecken.

Die Crepes und das Gemüse am besten bei ca. 80° C im Ofen warmstellen.

Anrichten: Crepe und Gemüse abwechselnd zu einem Turm schichten, mit etwas Parmesan bestreuen. Als Abschluß den obersten Crepe mit etwas Soße nappieren.

Und dann noch ein bisschen Pesto dazu. Das perfekte Sommergericht.

Gartenkräuter Limonen Pesto Taschler im Glas € 7,90