Was macht die Waldeidechse auf den Zantho Weinflaschen? Ist Rosè und Pink nur was für Frauen? Und wie kann man den Wein bis zur Parzelle zurückverfolgen?

Weingut Zantho

Josef Umathum, Thomas Gratzer und Wolfgang Peck im Seewinkel. ©Weingut Zantho

Qualitative Weine aus heimischen Rebsorten im Einklang mit der Natur herzustellen ist das Ziel von Zantho. Deshalb haben sich die Zantho-Macher Josef Umathum und Wolfgang Peck mit Thomas Gratzer vom Winzerkeller Andau auch für die Waldeidechse auf den Flaschen, und dem Glasverschluss, entschieden. Als Symbol für den Bezug zur Herkunft und für die naturnahe Bewirtschaftung der Weingärten. Denn, so Gratzer, „die Weingartenarbeit nach ökologischen Gesichtspunkten fördert nicht nur das Gedeihen der Reben, sondern bewahrt auch den Lebensraum von zahlreichen Klein- und Kleinstlebewesen.“ Die „zootoca vivipara pannonica“, die pannonische Waldeidechse, ist vor allem im südlich von Andau gelegenen Naturschutzgebiet, dem Hansag, zu finden. „Als Kaltblütler liebt sie – so wie unsere Hauptrebsorte Zweigelt – die warmen, steinreichen Böden in den Andauer Weingärten.“ Die Region zählt nämlich zu den heißesten und trockensten Weinanbaugebieten in Österreich. Durch diese klimatischen Gegebenheiten und den steinigen, mineralischen Böden im Seewinkel liegt der Focus auf Zweigelt, St. Laurent und Blaufränkisch. Aber: Es sind auch die idealen Bedingungen für die Produktion von hochwertigem Schaumwein und Rosè.

Von wegen Damenwein

„Für sich getrunken, sind unsere Rosés, zumindest zum Beginn hin, reine ‚Damenweine‘, erläutert Gratzer. „Die Herren gesellen sich dazu und trinken dann gern fleißig mit.“ In Kombination mit Speisen kommt man um Roséwein sowieso nicht herum, egal ob Mann oder Frau. „Unseren Brut Rosé trinken wir nicht unbedingt zum Frühstück, aber sehr gern zum Brunchen. Passt wunderbar zu Lachsbrötchen mit Zitrone und Dill, harmoniert auch sehr gut mit Kaviar.“ Der Pink Rosé ist ein toller Partner zu Ziegenkäse und Frischkäsen aller Art mit Rucola, Lachsforelle – generell zur sommerlichen, mediterranen Küche. Jetzt im Herbst genießt man den Pink Rosé zu leichten Pasteten genauso wie zum Maronischaumsüppchen. 

ZANTHO Pink Zantho GmbH € 7,50

Pink Rosé zeigt kräftiges Rosa im Glas. In der Nase verführt er mit würzig-fruchtigen Anklängen nach saftigen Kirschen und roten Beeren. Am Gaumen zeigt unser Rosé tiefe Beerenfrucht gepaart mit angenehmer Säure. Der Wein vermittelt unglaublichen Trinkspaß bei wenig Alkohol.

Wein mit Lebenslauf

Zantho ist seit Anfang 2007 mit dem “British Retail Council Zertifikat (BRC) und dem “International Food Standard” (IFS) – dem momentan strengsten Qualitätssicherungszertifikat in der Lebensmittelproduktion auf dem “higher level” zertifiziert. Das war, so die Zantho-Macher- ein logischer Schritt um konstant hohe Qualität unter strengster Kontrolle für die Weine zu garantieren. „Wir zählen zu einigen wenigen Weinbaubetrieben in Österreich und auch europaweit, die sich diesem aufwendigen Prozedere freiwillig unterziehen um höchste Produktsicherheit zu liefern.“ Jede Flasche Wein erhält einen “Lebenslauf” und kann somit bis in die Weingartenparzelle zurückverfolgt werden!

Das finden wir großartig. Denn auch „Wir wollen wissen wo es herkommt“

PS: Das mit dem Glasverschluss funktioniert so: