Gegen die Armee in gold und lila machen sich Konditoren wie Erich Semmelrock die Mühe Schoko-Osterhasen und Ostereier selbst herzustellen.

Konditormeister Erich Semmelrock. @Andrea Knura

Es gibt ja eh schon alles als Massenware im Lebensmittelhandel. Also wozu dann der Aufwand die süßen Osterüberraschungen händisch zu produzieren? Einerseits sprechen die gute Zutaten wie hochwertige Schokolade für die handgemachte Variante. Weil wir ja wissen wollen was in unseren Lebensmitteln steckt, selbst wenn es sich um eine Osterhasen handelt. “Andererseits gibt es Konditormeister Erich Semmelrock ein gutes Gefühl etwas Wertvolles herzustellen. Ein einzigartiges weil handgemachtes Geschenk, das Freude bereiten wird.”

Wir haben es in der Hand

Basis für die Herstellung der süßen Osterhasen ist eine Plastikhohlform, bestehend aus einem Vorder- und einem Rückenteil. Zuerst kommt weiße Schokolade zum Einsatz und fordert bereits Fantasie und Kreativität. Denn Nase und Augen sind wichtig. Schließlich verleihen sie dem Hasen seinen ganz besonderen Ausdruck. Lustig, verschmitzt, smart, frech, freundlich, schlau, verschlafen, … alles ist möglich. Als nächstes kommt die dunkle Schokolade und lässt bereits erste Gesichtszüge erkennen. Zwischen den einzelnen Arbeitsschritten gibt es Pausen: Dann muss der Hase in die Kühlung. 

Eine Frage der Dosis

Die Hohlform wird mit Klammern verschlossen. Der nächste Arbeitsschritt ist wichtig: Das Ausgießen der Form mit Schokolade erfordert ein wenig Übung. Langsam läuft die flüssige, süße, duftende Masse in die Osterhasenform. Dabei dreht Erich die Form langsam weiter. „Der Osterhase darf auf keinen Fall zu dick schokoladig sein, das schmeckt nicht,“ weiß der erfahrene Konditor. Viele Handgriffe, pickige Finger und ständig den süßen Schokoladegeruch in der Nase. Dennoch ist Erich zufrieden. Er wird nur ein paar Stück dieser richtig großen Hasen verkaufen und den Aufwand kann er auch nicht an die Kunden weiterverrechnen. Das ist aber egal, weil es halt auch zu Ostern dazugehört.

Die Gehilfen in der Osterwerksatt. @Andrea Knura

Uns sonst noch im Osternest

Die Schokoosterhasen werden auch in klein, in vielen verschiedenen Formen, gegossen. Und dann gibt es noch die Eier. Auch sie sind natürlich handgemacht. Wieder werden die Formen vorbereitet, mit Schokolade ausgegossen, gefüllt, zusammengesetzt. Wieder sind es viele Handgriffe für den Konditor und seine Gehilfen. Aber alle scheinen richtig zufrieden, keine Spur von Überdruss oder „Null Bock“.

Ganz sicher macht Schokolade glücklich. Aber es geht auch um das Wissen, dass etwas mit Freude handgefertigt wurde. Das ist die Zutat, die besonders zart auf der Zunge zergeht.

Süßes auf bauernladen.at:

Konditorei Semmelrock

Gunther Fenkart als „Maitre Chocolatier“ produziert mit seinem kreativen Team edle Schokoladen von der Bohne bis zur fertigen Schokolade – also „Bean to Bar“. Diesen Aufwand betreiben weltweit nur sehr wenige Betriebe.