Hinter unserem zweiten Türchen versteckt sich Köstliches ohne Promille von FuXsteiner, 1. Dirndlmanufaktur-Dirndltal. Tipp: Es reimt sich auf Wunsch.

Dirndltaler Engelsaugen und Dirndlpunsch. ©Andrea Knura

Familie Fuxsteiner hat uns auch ihr Lieblings-Keksrezept verraten. Es sind die Dirndltaler Engelsaugen, also Mürbteigkekse mit einer Schneehaube und einem Kleks Dirndlmarmelade. Die Dirndl ist ja die Königin der Region rund um das Pielachtal. Und somit gehört sie natürlich auch unbedingt in die Adventszeit. Ihrem Rang nach, sie ist die Königin der Wildfrüchte, wird die hübsche feuerrote Frucht von Familie Fuxsteiner auch dementsprechend behandelt. Traditionsbewusst und mit viel Liebe zaubert man aus der Olive des Nordens, wie man die Dirndl auch nennt, allerlei Gutes. Marmelade, Chutney, Senf, Gelee, Essig, Kracherl, Edelbrände etc.

Wir haben es heute aber vor allem auf die Dirndl Marmelade und den Dirndl Punsch „abgesehen“. Haben geknetet, ausgerollt und ausgestochen. Hübsche Häubchen aus Baisermasse auf den mürben Teig gespritzt und obendrauf ein bisschen von der Dirndlmarmelade getupft. Die Kekse sind ein Augen- und ein Gaumenschmaus. Der Klecks der Pielachtaler Dirndl auf der gebackenen Baisiermasse leuchtet freundlich rot … Die vorweihnachtliche Stimmung ist perfekt, zum Verkosten der Kekse schenken wir uns einen alkoholfreien Dirndlpunsch ein, oder doch einen Edelbrand? Nein, ein Kracherl oder einen Likör? Egal, hauptsache immer aus der Dirndl … und die erste Kerze auf unserem Adventkranz brennt.

Dirndltaler Engelsaugen

Teig

  • 400 g Mehl

    Fotos: Andrea Knura

  • 250 g Butter
  • 125 g Staubzucker
  • 2 Dotter
  • 2 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Stamperl Eierlikör

Alle Zutaten miteinander rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

Schnee

  • 2 Eiklar
  • 150 g Zucker
  • 1/2 TL Speisestärke
  • Dirndlmarmelade
  1. Zucker mit Speisestärke vermischen. Eiklar aufschlagen und Zucker/Speisestärke nach und nach beigeben. So lange schlagen bis der Schnee steif ist und glänzt.
  2. Den Teig ausrollen, ausstechen und Eischnee-Gupf draufspritzen. In die Mitte Dirndlmarmelade geben.
  3. Bei 150 °C Umluft ca. 20 Minuten backen.

Der “Original Pielachtaler” Dirndl Punsch alkoholfrei

wird aus handverlesenen Dirndlfrüchten gewonnen. Die Dirndln (Kornelkirschen) stammen von bis zu 800-jährigen Dirndlwildsträuchern aus dem Schutzgebiet Genussregion “Pielachtaler Dirndl,” erkoren zur Arche des Geschmacks – Slow Food. Auch die alkoholfreie Variante dieses beliebten Punsches unterscheidet sich maßgeblich von den handelsüblichen alkoholfreien Punschgetränken. FuXsteiner’s Drindlpunsch-Komposition baut auf der Basis hauseigener Grundstoffe auf: Dirndlrohsaft, eigene Teemischungen, erlesene Auswahl an Gewürzen sowie der hauseigene Bienenhonig verleihen diesem Punsch sowohl als Heiß- als auch als Kaltgetränk sein natürlich duftendes Aroma.
Ein besonderer Genuss in der kalten Weihnachtszeit!

2. Dezember: Was kann man trinken und reimt sich auf Wunsch? Richtig, es ist der Punsch. Hinter unserem zweiten Adventkalender-Türchen verbergen sich drei Flaschen Dirndlpunsch Geschenksrolle Weihnachtsedition von FuXsteiner 1. Dirndlmanufaktur-Dirndltal.

Zu gewinnen (3 mal eine Flasche Dirndlpunsch Weihnachtsedition) heute auf Facebook