P3 Perchtoldsdorfer Privatbräu

http://www.perchtoldsdorf.beer

Öffnungszeiten

Fr :
16:00 - 20:00
Sa :
09:00 - 12:00

P3 Perchtoldsdorfer Privatbräu

Kategorie:

Kurzporträt

Wo kommt P3 her?

 

Aus Perchtoldsdorf. Dem Weinort schlechthin im Süden Wiens.

Wenn auch die Geschichte des Weinbaus in der Gegend von Perchtoldsdorf schon bis in die Römerzeit oder knapp davor zurückreicht, so ist es mit dem Bier noch nicht so lange her, dass hier „eingebraut“ wurde. 

 

Die Firma Grienauer & Bujatti etablierte in der zweiten Hälfte des 19 Jhd. in der Brunnergasse 3 – 9 eine kleine Brauerei. Das Unternehmen beschäftigte im Jahr 1880 nur etwas mehr als zehn Personen. Den Perchtoldsdorfern ist die Liegenschaft noch als Essigfabrik „Doller“ ein Begriff. Nachdem diese letzte Perchtoldsdorfer Brauerei 1903 die Pforten schloss, wurde erst nach über 100 Jahren wieder Bier aus der Marktgemeinde südlich von Wien bekannt: „P3 Perchtoldsdorfer Privatbräu Prochaska“ wurde 2016 gegründet wobei der Brauer, Philipp Prochaska, auch als Wanderbrauer tätig war.

 

2018 wurde die Marke sowie alle Rezepte übernommen und mit der neuen Eigentümerstruktur konnte die Zukunft gesichert werden. So kann heute das Perchtoldsdorfer „Burgwächter“-Märzenbier beim Heurigen oder in vielen anderen Locations genossen werden. Weiters gibt es den "Turmsteiger" ein kaltgehopftes Pils mit leichten Zitrusnoten.

Unsere Produkte