il sapore pur

Wiener Straße 18, 7400 Oberwart, Burgenland
AT

Urlaub

14 Februar - 16 Februar

Öffnungszeiten

Mittwoch |
17:00 - 22:00
Donnerstag |
17:00 - 22:00
Freitag |
17:00 - 22:00
Samstag |
08:00 - 13:00

Kurzporträt

Sandra & Katrin Wilfling / il sapore pur

 

WER WIR SIND:

Wir sind Schwestern und lieben gutes Essen, gepflegte Weine, das Kochen und Veredeln regionaler Produkte und das Leben im Südburgenland. Weil wir so oft nach unseren Rezepten gefragt wurden, haben wir beschlossen, diese auch mit anderen zu teilen. Das Ergebnis ist unsere Feinkostlinie „il sapore pur“.

 

WIE ALLES BEGANN:

Im Jahr 2014 überschrieben uns unsere Eltern ein kleines Kellerstöckl am Hannersberg inklusive Weinbestand mit 11 a – wohlgemerkt nicht 11 ha sondern eben aar …

Mit diesem kleinen Rebenbestand kann man schließlich nicht groß ins Weinbusiness einsteigen. Aber es gibt ja noch andere Schätze auf diesem schönen Flecken Erde.

Nussbäume, ein großer Feigenbaum, Himbeer- und Ribiselsträucher, ein Zwetschkenbaum, Weinbergpfirsiche... auch die Uhudler Traube "Isabella"  fühlt sich dort sehr wohl. Und Mama´s Gemüsegarten wirft auch immer eine schöne Ernte ab.

So entstand die Idee von „il sapore pur“.

 

WAS DAS BEDEUTET:

… „il sapore“ ist italienisch und heißt „der Geschmack“ …“il sapore pur“ ist somit der pure Geschmack. Eine Feinkostlinie die vorwiegend Obst und Gemüse aus unserer eigenen Bewirtschaftung ins Glas bringt. So entstehen Marmeladekreationen wie „Himbeere/Champagner“ oder „Feige/Walnuss“ oder fruchtige Käsebegleiter wie „Paprika/Birne/Chili“ oder unser „Feigensenf“. Ganz auf Wein verzichten wollen wir auch nicht … unter dem klingenden Namen „Hans2im Glück“ haben wir eine weiße und eine rote Cuvee gekeltert.

 

WO MAN UNS FINDEN KANN:

Wir sind beide berufstätig (Katrin arbeitet als Eingliederungshilfe an einer öffentlichen Schule und Sandra ist in einem Ministerium beschäftigt), In unserer Freizeit widmen wir uns unserer Leidenschaft „il sapore pur“.

Unsere Marke stieß von Anfang an auf großes Interesse. Anfangs waren wir auf Bauern- und Adventmärkten vertreten oder man hat uns privat kontaktiert.

2016 beschlossen wir eine „Bühne“ für unsere Produkte zu schaffen. Fündig wurden wir in einer kleinen ehemaligen Bäckerei in Oberwart. Mit viel Liebe zum Detail entstand hier eine FeinkostBar im Vintage-Look.

So wurde ein altes Apothekerregal und Fensterläden eines typisch südburgenländischen Bauernhauses in den Laden integriert. Papa´s Handwerkskünste waren natürlich mehr als von Vorteil. Bis auf einige technische Spielereien wurde alles familienintern bewerkstelligt.

Obwohl es regelmäßig Anfragen gibt, unsere Marke in diversen Feinkostgeschäften zu vertreiben, haben wir nicht vor zu expandieren und kochen nur in überschaubaren Mengen ein. Echte Handarbeit eben.

 

Unsere Brotberufe würde eine Expansion zeitmäßig nicht zulassen und wir wollen uns die Freude bewahren, regionale Produkte mit Liebe zu verarbeiten.

Denn wir sind überzeugt, diese Liebe schmeckt man!

 

 

 

Aktuelle Produktangebote