So wichtig – und so gefährdet: Weil die genetische Vielfalt der Honigbienen verloren geht, legen Wissenschaftler nun eine Notfallreserve für die Zukunft an. Sie soll die innerartliche Vielfalt für die Bienenzucht sichern und diese fit machen für den Klimawandel. Ihren Platz soll sie in Deutschland finden. Die  Experten des Länderinstituts für Bienenkunde Hohen Neuendorf sowie des Landesbetriebs Landwirtschaft Hessen sammeln dafür gerade Proben von über 300 Bienenvölkern im In- und nahegelegenen Ausland. Anschließend wird Genmaterial dieser Bienen für die Gefrierlagerung bei -196 Grad Celsius in flüssigem Stickstoff aufbereitet, die sogenannte Kryokonservierung. „Die Sicherung des genetischen Materials kann dazu beitragen, die Generosion der Honigbienen einzudämmen. Dies betrifft beispielsweise auch die jetzt weit verbreitete Kärntner Biene. Der Erhalt der genetischen Vielfalt ist eine Art Versicherung gegenüber den Folgen zukünftiger Veränderungen“, so Kaspar Bienefeld, Leiter des Länderinstituts für Bienenkunde Hohen Neuendorf. Fertig sein soll die Genbank Ende 2021. http://www.ble.de

 „Auftauen von Kryoproben“ ©Victoria Viert, LIB